Sobotka: „Die Drohungen Erdogans sind in keiner Weise akzeptabel“

Erdogan droht EU mit Öffnung der Grenzen für Flüchtlinge

Wien (OTS) - „Eine derartige Wortwahl bestätigt leider, dass wir uns hier in keine Abhängigkeit mit der Türkei begeben dürfen. Das habe ich auch bereits mehrfach betont. Ich dränge national weiter auf die Sonderverordnung mit einer gesetzlich verankerten Obergrenze für zugelassene Asylwerber, damit wir im Falle einer neuerlichen Flüchtlingswelle vorbereitet sind. Keinesfalls werde ich die innere Sicherheit Österreichs von Drohungen des türkischen Präsidenten abhängig machen.“

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Katharina Nehammer
Pressesprecherin des Bundesministers
+43-(0)1-53126-2017
katharina.nehammer@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0003