„Oh, du Fröhliche(r)“–Vorweihnachtsstress in Beruf und Familie

ÖAGG bietet Hilfe im Kampf gegen den alljährlichen Weihnachtsstress

Wien (OTS) - Weihnachten assoziieren viele mit leuchtenden Kinderaugen, duftenden Bäckereien und trauter Familiengemeinschaft. Weihnachten bedeutet aber für viele auch Stress in der Arbeit, Konflikt in der Familie oder Druck, mit all den Erwartungen umzugehen.

Der ÖAGG (Österreichischer Arbeitskreis für Gruppentherapie und Gruppendynamik) widmet sich speziell in der Vorweihnachtszeit dem Phänomen „Oh, du Fröhliche – oh, du gar nicht Selige“ Feiertags-Zeit. Psychotherapeuten/-innen stehen für gruppentherapeutische Zusammenkünfte zur Verfügung, um individuelle Probleme zu erörtern und in diesem Austausch rasch Unterstützung, Hilfe und Erleichterung zu bekommen.

Mag. Maria-Anna Pleischl hat nicht nur als Psychotherapeutin, sondern auch als Mutter und Großmutter jahrelange Erfahrung, was diese „kritische Zeit“ betrifft: „Die Vorbereitungen für Weihnachten sollten in unserem Inneren passieren und nicht in der Welt des Kommerzes. Im Zwang bis Weihnachten alles zu erledigen, was seit Monaten nicht erledigt werden konnte, scheitern wir oft unbewusst an unseren - meist selbstgewählten - Zusatzaufgaben. Nehmen Sie sich einfach Zeit um in aller Ruhe alleine oder mit Ihrer Familie ruhige Minuten beim Kerzenschein zu verbringen. Tun Sie endlich, was sie sich schon seit Jahren vornehmen und backen Sie keine „Dickmacher", sondern gönnen Sie sich gesunde Tage“. Die Festtage rund um Weihnachten sind für die Generalsekretärin des ÖAGG kein Grund, sich durch Stress einschränken oder depressive Grundstimmungen aufkommen zu lassen: „Die eigene Erwartung zu Weihnachten „glücklich“ zu sein, können wir nicht erfüllen, wenn wir z.B. krank, arbeitslos oder von Geldsorgen bedroht sind.

Eine/n Gesprächspartner/in finden Sie in jedem Fall in der Psychotherapie und bei der Lebensberatung. Unsere Psychotherapeuten/-innen sind geschult, um Sie in der Not zu stützen, Sie aufzufangen oder Sie auf Ihrem schwierigen Weg zu begleiten.

Der ÖAGG verfügt mit der pta, der Psychotherapeutischen Ambulanz in 1030 Wien, Marxergasse 25, eine Anlaufstation, in der sich Betroffene unkompliziert Hilfe holen können. Mittels e-card und einem vereinbarten Diagnosegespräch steht der Weg zu einer wirklich „fröhlichen Weihnachtszeit“ offen.

Informationen unter Tel: +43 1 710 57 64 oder office@pt-ambulanz.at

Rückfragen & Kontakt:

Herbert Dobrovolny
Pressesprecher ÖAGG/pta
T: 0664/11 76 555
M: presse@oeagg.at
www.pt-ambulanz.at
www.oeagg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OAG0001