Korosec: Selbstständigkeit bei 24-h-Betreuung ist Erfolgsmodell

Österreichischer Seniorenbund erachtet den vorweihnachtlichen Wunschzettel der ÖGB-Bundespensionisten als kontraproduktiv und überzogen.

Wien (OTS) - "Die Qualität stimmt! Die Zufriedenheit der selbstständigen Betreuer und Betreuerinnen mit dem aktuellen System ist sehr hoch! Wozu dann eine Veränderung? so äußert sich Ingrid Korosec, Präsidentin des Österreichischen Seniorenbundes, über den aktuell erarbeiteten Forderungskatalog der ÖGB-BundespensionistInnen.

"Wir stehen weiterhin für die Selbstständigkeit bei der 24-Stunden-Betreuung und lehnen den aktuellen Vorschlag der ÖGB-Bundespensionisten ab,“ mit diesen Worten verweist die Präsidentin darauf, dass der Seniorenbund viele Jahre für das aktuelle System gekämpft hat und sich die Situation im Sinne der Betreuungskräfte und Pflegebedürftigen dementsprechend verbessert hat. Die hohe Zufriedenheit in den Auswertungen des Kompetenzzentrums für die Qualitätssicherung in der häuslichen Pflege aus dem Jahr 2015 würde dies ersichtlich machen: Unter den mehr als 20.000 Hausbesuchen bei Pflegegeldbezieherinnen und –bezieher sind mehr als 1.000 Fälle mit 24-h-Betreuuerinnen und auch diese Haushalte erreichten zu rund 98 Prozent die Bestnote A in der Auswertung. „Genau dies bedeutet eine zuverlässige und vollständige Versorgung. Und genau diese gilt es weiter- und aufrechtzuerhalten,“ so Korosec.

Die gewerberechtliche Trennung von Pflegevermittler und –betreuer in der 24-h-Betreuung brachte letztes Jahr mit der Neuformulierung der Ausübungs- und Standesregeln samt Kriterienkatalog eine weitere Qualitätsverbesserung im Bereich der Personenbetreuung.

Korosec kritisiert daher den vorweihnachtlichen Wunschzettel der ÖGB-Pensionisten als kontraproduktiv und überzogen: „Es geht uns um die Qualität der Versorgung der Menschen. Und nicht um politische Wunschzetteln.“

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Evelyne Huber, Referentin für Presse und Kommunikation
(+43) 01 - 40 126 - 430
ehuber@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0002