NEOS Wien/Meinl-Reisiger ad Gesundheitsversorgung: Stadtregierung muss dringend Reformen angehen

Beate Meinl-Reisinger: „Rot-Grün ist für die vielen Baustellen im Gesundheitsbereich verantwortlich, verschließt aber die Augen vor den Problemen.“

Wien (OTS) - „Das Gesundheitssystem in Wien braucht dringend einen Neustart und mutige Reformen. Denn die von der Stadtregierung beschworene beste medizinische Versorgung für alle Wienerinnen und Wiener gibt es schon lange nicht mehr. Das ist eine unglaubliche Doppelmoral der Verantwortlichen gegenüber den Patientinnen und Patienten. Denn gegen die offensichtlichen Baustellen wird nichts unternommen“, kritisiert NEOS Wien Klubobfrau Beate Meinl-Reisinger den Notstand im Gesundheitssystem anlässlich des von NEOS einberufenen Sondergemeinderats. „Überfüllte Ambulanzen, Kassenstellen, die nicht mehr nachbesetzt werden. Frustrierte Primare, die kündigen weil mit den Ressourcen, die sie bekommen, Patientinnen und Patienten nicht optimal versorgt werden können oder beispielsweise absolute Unklarheit über die Zukunft des Krankenanstaltenverbundes“, zählt die Klubobfrau auf. „Wo ist da die Sorge um die Bürgerinnnen und Bürger, wo ist das die angeblich beste Versorgung?“

„Die Anzahl der Kassenärztinnen und Kassenärzte nimmt von Jahr zu Jahr ab, besonders dramatisch ist die Situation im Bereich der Kindermedizin. Am Wochenende gibt es nur drei offene Kassenpraxen – die Konsequenzen sind überfüllte Ambulanzen und lange Wartezeiten für die Eltern mit ihren kranken Kindern“, ärgert sich Meinl-Reisinger. „Das gleiche Bild zeigt sich bei den Hebammen. Es gibt aktuell nur noch 17 mit Kassenverträgen, die sich pro Kopf um 1.172 Geburten kümmern müssen. Gleichzeitig reduzieren die KAV Spitäler, zum Beispiel das Hanusch-Krankenhaus, ihr Angebot in dem Bereich. Für werdende Mütter bedeutet das entweder lange Wartelisten, Ausweichen auf den Wahlarztbereich oder die Flucht nach Niederösterreich. Das ist nicht das Gesundheitssystem, das sich die Wienerinnen und Wiener verdient haben.“

Rückfragen & Kontakt:

NEOS Wien Rathausklub
Pressesprecher
+43 664 8491543
Gregor.Plieschnig@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0001