Saubere und nachhaltige Energiesysteme in der Zukunft - Was braucht es dafür?

Vortrag und Diskussion am 1. Dezember mit Jürgen Schneider (Umweltbundesamt)

Wien (OTS) - Der Zyklus 2016/2017 aus der Diskussionsreihe „Mut zur Nachhaltigkeit“ steht ganz im Zeichen der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele, die 2015 von der UNO-Generalversammlung beschlossen wurden. Ziel 7 fordert einen Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und moderner Energie für alle.

Den Fragen, wie nachhaltig die Europäische und Österreichische Energieversorgung derzeit ist und welche Optionen bestehen, um das Energiesystem nachhaltiger zu gestalten, wird Jürgen Schneider, Energieexperte im Umweltbundesamt, nachgehen.

Seine Dialogpartnerin ist Susanne Geissler, Inhaberin SERA energy & resources e.U.

WANN: Donnerstag, 1. Dezember 2016, 18:00-20:00 Uhr
WO: Kommunalkredit Public Consulting (Türkenstraße 9, 1090 Wien)

Freier Eintritt, Anmeldung bis 29.11. unter
http://www.umweltbundesamt.at/mutzurnachhaltigkeit_anmeldung/
erforderlich.

Nutzen Sie bei Ihrer elektronischen Anmeldung die Möglichkeit, Fragen für die Dialogrunde einzubringen.

Veranstalter der Reihe „Mut zur Nachhaltigkeit“ sind das Zentrum für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit der BOKU, das BMLFUW und die Initiative Risikodialog (Umweltbundesamt, Radio Ö1, BOKU, BMG, BMWFW, BMLFUW, Austrian Power Grid) in Zusammenarbeit mit der Kommunalkredit Public Consulting GmbH und mit freundlicher Unterstützung der Hofer KG, des ÖkobusinessPlan Wien und der Stiftung "Forum für Verantwortung", Deutschland.

Rückfragen & Kontakt:

Hedy Kaisersberger, Pressestelle Umweltbundesamt,
Tel.: +43-(01)31304-3220,
E-Mail: hedwig.kaisersberger@umweltbundesamt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UBA0001