Alsergrund: Kirchenrundgang mit Bezirkshistorikerin

Wien (OTS/RK) - Die nächste Veranstaltung des Vereins „Rhythmus und Kultur“ ist eine Führung durch die Votivkirche: In Kooperation mit der Kirche und dem Bezirksmuseum Simmering lädt der Verein am Samstag, 26. November, zu einem informativen Rundgang durch das „Kosmopolitische Gotteshaus“ am Alsergrund ein. Beginn der aufschlussreichen Tour ist um 11.00 Uhr beim Haupteingang (9., Rooseveltplatz 8). Zu den Hauptsehenswürdigkeiten gehören der „Antwerpener Passionsaltar“ und die Tumba von Graf Niklas von Salm. Auch Abbildungen auf Fensterscheiben erzählen spannende Geschichten. Auskünfte: Telefon 0676/81 18 25 411.

Entgelt: 9 Euro, Informationen: bm1110@bezirksmuseum.at

Für die Teilnahme an der Führung ist ein Entgelt in der Höhe von 9 Euro zu zahlen. Mit der Begleichung der Gebühr ist der Eintritt in das „Kirchenmuseum“ kostenlos. Die Gäste erleben bei der Exkursion die „Spiritualität im Kirchenraum“. Petra Leban ist eine verdiente ehrenamtliche Museumsleiterin und Bezirkshistorikerin. Die Verantwortliche des Simmeringer Bezirksmuseums gibt ihr Wissen über die Stadtgeschichte auch gerne am Alsergrund weiter. Neben Zahlen und Fakten hören die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nette Anekdoten. Ferner verrät Leban, was das Spottlied über den vom Wind verwehten Schneider mit der Votivkirche zu tun hat. Weitere Informationen bekommen Interessierte per E-Mail: bm1110@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Votivkirche:
www.votivkirche.at
Bezirksmuseum Simmering:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005