Nächster Petitionsausschuss am 30. November 2016 im Wiener Rathaus

Die Rathauskorrespondenz berichtet

Wien (OTS/RK) - Am Mittwoch, dem 30. November 2016, tagt der Gemeinderatsausschuss "Petitionen und BürgerInneninitiativen".

Auf der Tagesordnung stehen folgende Petitionen:

o SOS Rettet Döbling "Bewahrung des noch verbleibenden Kultur- und Naturerbes" o Sicheres Radfahren in der Leopoldstadt o Kein Konsum alkoholischer Getränke auf öffentlichen Flächen des Pratersterns o "Für unsere schöne Josefstadt" o Sensible Wohnbauentwicklung "Siemens Gründe" o Petition gegen die Flüchtlingsunterkunft Ziedlergasse 21 o 1:3 - Sei dabei! Für ein besseres Betreuungsverhältnis in Wiens Kindergärten und -krippen o Neustart Nordwest-Bahnhof-Gelände im 20. Bezirk o Mehr Hühner für Wien

Die Rathauskorrespondenz wird über die Ergebnisse berichten.

Petitionen bieten Wiens BürgerInnen die Möglichkeit, ihre Anliegen an den Petitionsausschuss heranzutragen. Diese werden ab 500 UnterstützerInnen im Ausschuss behandelt. Alle bisher eingebrachten Petitionen sind unter http://petitionen.wien.at auffindbar. Dort können auch online Petitionen (Bürgerkarte, freigeschaltene e-card oder digitale Handysignatur nötig) eingebracht werden.

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003