Trickfilmabend: „Klappe auf“ gegen Gewalt an Flüchtlingen und Migrantinnen

Start der österreichischen Aktionstage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Wien (OTS) - In der aktuellen Flüchtlingsdebatte wird vor allem die Sicherheit der Bevölkerung der aufnehmenden Länder thematisiert. Die Sicherheit von Flüchtlingen, insbesondere jener von Frauen und Mädchen, erscheint zweitrangig. Dabei ist die Gefährdung der persönlichen Sicherheit und Unversehrtheit insbesondere für Frauen und Mädchen oft ein Fluchtgrund. Auch die Flucht selbst birgt oft ein hohes Sicherheitsrisiko.

Österreich hat sich zur Bekämpfung von Gewalt an Frauen und Mädchen international verpflichtet

Österreich hat 2013 die „Konvention des Europarates zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt“ (die sogenannte Istanbul-Konvention) ratifiziert. Damit verpflichtet sich Österreich, geschlechtsspezifische Gründe bei Aufnahme- und Asylverfahren anzuerkennen sowie den geschlechtsspezifischen Bedürfnissen von Frauen auf der Flucht und bei der Aufnahme Rechnung zu tragen. Beide Aspekte sind in Österreich verbesserungswürdig, wie die Erfahrungen von Frauenorganisationen zeigen.

Filmabend ist Frauen auf der Flucht gewidmet

Der schwierigen Verarbeitung von Flucht- und Migrationserfahrungen, die Gewalt in verschiedensten Formen beinhalten, widmen sich die am 26. November im Rahmen von „Klappe auf!“ gezeigten Trickfilme. Eine anschließende Publikumsdiskussion gibt Raum für vertiefenden Austausch mit den Expertinnen der veranstaltenden Organisationen.

„Klappe auf!“-Veranstaltungen finden bereits seit mehreren Jahren im Rahmen der weltweiten Kampagne der „16 Aktionstage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ statt und sind das Ergebnis der Zusammenarbeit verschiedener frauenpolitisch aktiver Organisationen in Österreich. Die Aktionstage starten am 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen, und enden am 10. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschenrechte.

Der „Klappe auf!“ Trickfilmabend findet am 26. November 2016, um 19.30 in der Brunnenpassage KunstSozialRaum, Brunnengasse 71/Yppenplatz, 1160 Wien statt.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen Wiener Institut für internationalen Dialog und Zusammenarbeit (VIDC), Katholische Frauenbewegung Österreich - Aktion Familienfasttag, Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser, Frauen*solidarität, Amnesty International, Frauenhelpline gegen Gewalt 0800/222555, Miteinander Lernen – Birlikte Öğrenelim, LEFÖ – Beratung, Bildung und Begleitung für Migrantinnen, WIDE – Entwicklungspolitisches Netzwerk für Frauenrechte und feministische Perspektiven, Brunnenpassage, St. Balbach Art Produktion und tricky women.

Trickfilmabend "Klappe auf!"

Der Kurzfilm-Abend bietet eine kritische Auseinandersetzung mit dem
Thema Gewalt gegen Frauen im Zusammenhang mit Flucht und Migration.
Gezeigt werden die Kurzfilme "Sous tes doigts / Under your Fingers",
"Scent of Geranium", "Krieg im Frieden", "Paradise" und
"Borderlines".

Datum: 26.11.2016, 19:30 - 21:30 Uhr

Ort:
Brunnenpassage
Brunnengasse 71, 1160 Wien

Url: www.vidc.org

Rückfragen & Kontakt:

VIDC-Wiener Institut für Internat. Dialog und Zusammenarbeit
Magda Seewald
Tel. (01)7133594 75, E-Mail: seewald@vidc.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IDC0001