Einladung zur PK: Mehr Ökostrom für Österreich!

Erneuerbare-Energien-Verbände fordern Regierung zum Handeln auf

St. Pölten (OTS) - Drei Jahre Diskussion und etliche Ankündigungen der Regierung – dennoch ist die kleine Novelle zum Ökostromgesetz heuer nichts geworden. Die Erneuerbare-Energien-Verbände machen auf die unhaltbare Situation aufmerksam und präsentieren das Potenzial, das die Regierung offenbar auf Grund von Klientelpolitik nicht Willens ist, anzupacken.

Pressekonferenz: Mehr Ökostrom für Österreich!

Drei Jahre Diskussion und etliche Ankündigungen der Regierung –
dennoch ist die kleine Novelle zum Ökostromgesetz heuer nichts
geworden. Die Erneuerbare-Energien-Verbände machen auf die
unhaltbare Situation aufmerksam und präsentieren das Potenzial, das
die Regierung offenbar auf Grund von Klientelpolitik nicht Willens
ist, anzupacken.

Österreich braucht den Ausbau der erneuerbaren Energien und das in
einem viel stärkeren Maß als es bisher geschehen ist. Die Verbände
zeigen die hohen Energiepotenziale sowie die wirtschaftlichen
Chancen und das Klimaschutzpotenzial auf, die eine verstärkte
Nutzung der erneuerbaren Energien für Österreich bringen können. Sie
fordern die Regierung auf, aktiv zu werden und die kleine Novelle
auf den Weg zu bringen.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen
zur Verfügung:

• Peter Püspök, Dachverband Erneuerbare Energie Österreich EEÖ
• Franz Kirchmeyr, Arge Kompost und Biogas
• Hans Kronberger, Photovoltaic Austria
• Stefan Moidl, IG Windkraft
• Christoph Pfemeter, Österreichischer Biomasse-Verband
• Paul Ablinger, Kleinwasserkraft Österreich

Datum: 30.11.2016, 10:15 - 11:15 Uhr

Ort:
Cafe Prückel
Stubenring 24, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

IG Windkraft Österreich
Martin Fliegenschnee-Jaksch
Mobil: 0699 / 188 77 855
m.fliegenschnee@igwindkraft.at
http://www.igwindkraft.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IGW0002