Mitterlehner: Budget fördert Investitionen und Start-Ups

Wirtschaftsminister im Nationalrat zum Budgetkapitel Wirtschaft - Neue Prämie für Klein- und Mittelbetriebe startet 2017

Wien (OTS) - „Mit unserem Budget wollen wir Gründungen forcieren und gerade Klein- und Mittelbetriebe bei ihren Investitionen unterstützen. Damit sind wir auf dem richtigen Weg“, sagte heute, Mittwoch, Vizekanzler und Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner bei der Budgetdebatte zum Kapitel Wirtschaft. Mitterlehner ist zuversichtlich, die positiven Daten auch nächstes Jahr fortschreiben zu können. Die Qualität des Wirtschaftsstandorts werde kontinuierlich weiterentwickelt.

Der Vizekanzler hob in seiner Rede die Steuerreform hervor, die zu mehr Wachstum beigetragen habe. Heuer werde laut Wirtschaftsforschern ein Wert von rund 1,7 Prozent erreicht. „Das ist das Doppelte vom Vorjahr, und ein Grund dafür ist die Steuerreform. Damit stärken wir die Kaufkraft der Menschen und unterstützen den Konsum, was der Wirtschaft zugutekommt“, so Mitterlehner. Zudem habe sich Österreich heuer in drei wichtigen Standort-Rankings verbessert. „Damit geben wir uns aber nicht zufrieden. Österreich hat noch viel Potenzial, das es zu nützen gilt. Deshalb unterstützen wir Unternehmensgründungen und fördern vor allem Start-Ups stärker denn je“, so Mitterlehner unter Verweis auf das Start-Up-Paket, das die Gründerlandstrategie des Wirtschaftsministeriums umsetzt.

Ein weiteres Ziel sei es, Erweiterungsinvestitionen zu stimulieren und damit die Basis für neues Wachstum und Arbeitsplätze zu schaffen. „Daher stellen wir im nächsten Jahr eine neue Investitionszuwachsprämie für Klein- und Mittelbetriebe bereit und bieten maßgeschneiderte Finanzierungsmöglichkeiten an“, sagte Mitterlehner. Maßgeblich für Österreich seien die Exporte von Waren und Dienstleistungen. „Davon hängen Wohlstand und Arbeitsplätze ab“, nannte Mitterlehner den Mehrwert der Internationalisierungsoffensive. Positiv entwickle sich auch der Tourismus. „Das Investitionsvolumen hat sich verdoppelt, Nächtigungszahlen und Umsätze steigen“ so Mitterlehner.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0006