Budget - Stronach/Steinbichler: Österreichische Qualität muss erhalten und gesichert werden

Lebensmittelkennzeichnung mittels Qualitätsgütesiegel gefordert

Wien (OTS) - „Wir dürfen nicht weiter die Augen vor den bestehenden Problemen verschließen und die Globalisierung als Allheilmittel sehen. Die Flucht in Welthandelspakte wie etwa Ceta oder TTIP ist nicht die Lösung. Qualität ist unser Trumpf“, erklärte der Team Stronach Wirtschaftssprecher Leo Steinbichler in seinem Debattenbeitrag. Gegen internationalen Handel sei nichts einzuwenden, denn gute und innovative Produkte seien immer gefragt. „Deshalb müssen wir die österreichische Qualität erhalten und dementsprechend sichern“, so Steinbichler.

In der Gastronomie gibt jeder dritte Jungwirt auf, dies sieht Steinbichler im Zusammenhang mit dem „immer wieder angekündigtem Bürokratieabbau, der dann aber nicht stattfindet.“ Dadurch würde aber die Wirtschaft gelähmt. Steinbichler forderte weiter: „Nehmen wir endlich die Sorgen der Firmenchefs ernst! Lassen wir die Meinung der Praktiker in unsere parlamentarische Arbeit einfließen. Denn das sind die Menschen, die Arbeitsplätze sichern und Löhne schaffen.“

Der Team Stronach Mandatar bekräftigte seine Forderung nach der Einführung einer klaren Lebensmittelkennzeichnung mittels Österreichischem Qualitätsgütesiegel. "Mit rechtlich, verbindlichen und einheitlichen Standards für alle Lebensmittel in Österreich würden wir die Wirtschaft wieder ankurbeln und die Tourismus- und Außenwirtschaft nachhaltig stärken,“ so der Team Stronach Mandatar.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0002