Nationalrat – Kuntzl: Studienförderung und Betreuungsverhältnisse müssen verbessert werden

Mittel für Fachhochschulen werden aufgestockt

Wien (OTS/SK) - „Im Bereich der Universitäten gibt es zwar moderate Budgeterhöhungen mit Schwerpunkt auf Infrastruktur, wünschenswert wären aber auch Aufstockungen, um die Betreuungsverhältnisse von Lehrenden zu Studierenden zu verbessern. Denn: Wir haben zu schlechte Verhältnisse, nicht zu viele Studierende! Abgesehen von den individuellen Chancen einer Ausbildung brauchen wir in diesem Land dringend gut ausgebildete Kräfte“, hielt SPÖ-Wissenschaftssprecherin Andrea Kuntzl am Donnerstag im Rahmen der Budgetdebatte im Nationalrat fest. ****

Positiv hob die SPÖ-Abgebordnete die Aufstockung der Mittel für Fachhochschulen hervor, da diese eine wichtige Ausbildungsschiene darstellen und in einem wesentlich höheren Ausmaß als Universitäten berufsbegleitende Ausbildungen anbieten. Für Fachhochschulen sind im Budget zusätzlich 13 Millionen Euro enthalten, in Aussicht gestellt werden zusätzliche 100 Millionen Euro aus den Mitteln der Bankenabgabe.

Ein Wermutstropfen sind für Kuntzl die stagnierenden Mittel für die Studienförderung, zumal der Bericht zur sozialen Lage der Studierenden deutlich zeige, dass die Mittel für Studienförderung aufgestockt werden müssen. „Wir bedauern sehr, dass sich keine zusätzlichen Mittel im Budget wiederfinden, zumal sie im Ausmaß von 25 Millionen in Aussicht gestellt wurden. Auch, dass die Mittel für Studentenheime nicht aufgestockt, sondern sogar reduziert werden, macht es angesichts der hohen Lebenserhaltungskosten besonders schwierig für Studierende aus einkommensschwächeren Elternhäusern. Vielleicht lassen sich hier noch Umschichtungen vornehmen – auch Sie, Herr Vizekanzler, haben im Ausschuss gesagt, dass Sie sich eine bessere Mittelausstattung vorstellen“, appellierte die SPÖ-Wissenschaftssprecherin an den Wissenschaftsminister. (Schluss) bj/mkt/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005