Penzing: Heiterer Rückblick der Dichterin Helly Chmel

Wien (OTS/RK) - Die Penzinger Mundartdichterin Helly Chmel schaut im Bezirksmuseum Penzing (14., Penzinger Straße 59) bei einer Lesung mit Musik auf das Jahr 2016 zurück. Der Leseabend geht am Montag, 28. November, in den Museumsräumlichkeiten über die Bühne und hat den einprägsamen Titel „...und das war’s...“. Um 18.00 Uhr beginnt die kurzweilige Veranstaltung. Helly Chmel trägt Verse mit teils vergnüglichen, teils kritischen Inhalten vor. Musikalisch umrahmt wird der „Heitere Jahresrückblick“ durch Evelyn Nowak (Gesang, Gitarre). Helly Chmel hat bereits mehrfach Bücher veröffentlicht, darunter die Bände „I sog euch wos“ und „des raubt mir mei Ruah“. Der Eintritt ist frei. Das ehrenamtliche Bezirkshistoriker-Team (Leiter:
Herbert Richter) beantwortet Fragen zu dem Rezitationsabend unter der Rufnummer 897 28 52 bzw. per E-Mail bm1140@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Mundartdichterin Helly Chmel:
www.helly-chmel.at/1Links.html
Bezirksmuseum Penzing:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003