BUSINESSART 4/2016: Heute erscheint die neue Ausgabe des nachhaltigen Wirtschaftsmagazins

Demokratie sucht Journalismus – Wo der Markt versagt Nachhaltige GestalterInnen 2016

St. Pölten (OTS) -

Schwerpunkt 1: Demokratie sucht Journalismus – Wo der Markt versagt

Der Rückgang von Kauf-Medien zeichnet sich schon lange ab. Das ist der Lauf der Dinge, könnte man sagen, Schumpeters Zerstörungsphilosophie im Hinterkopf. Eine Branche ist im Umbruch und sie tut sich sehr schwer. Die Print-Medien müssten halt mit der Zeit gehen, ins Digitale. Da wird sich schon etwas Neues auftun. Diese Argumentation hat etwas für sich. Es geht auch nicht darum, die Print-Medien zu retten. Es geht um das Überleben eines qualitativ hochwertigen Journalismus als Eckpfeiler unserer Demokratie.

  • Wo, verflixt, bleibt die Qualität? Vom doppelten Leiden an der Qualität der Medien
  • Matthias Karmasin: Gedanken zu einer nachhaltigen Neuordnung der Medienförderung
  • Werbung & Medien: unüberwindbarer Graben oder Kooperation?
  • Der Werbefuzzi: aus der Praxis eines Anzeigenverkäufers
  • Management-Tool: ethisch richtig kommunizieren und werben

Schwerpunkt 2: Nachhaltige GestalterInnen 2016

Wie kann unser Geld gute Ideen statt falsche Entwicklungen unterstützen? Wie können sich Nachbarn vernetzen? Wie können Arbeitsplätze im ländlichen Raum geschaffen werden?
Gleichzeitig sollen Unternehmen und UnternehmerInnen von einer Businessidee (gut) leben können. Wie das geht zeigen die Nachhaltigen GestalterInnen 2016. Ihre Businessmodelle sind innovative und zukunftsweisende Antworten auf gesellschaftliche Herausforderungen.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensart Verlag, Roswitha Reisinger, Herausgeberin,
Tel.: +43 2742 708 55, E-Mail: roswitha.reisinger@businessart.at, www.businessart.at.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LBA0001