Rasinger: Österreichisches Gesundheitssystem ist Weltklasse – mehr Wertschätzung für Ärzte und Gesundheitsberufe nötig

Wien (OTS) - Bei den Ausgaben für das Gesundheitssystem liegt Österreich weltweit auf Platz acht und bei der Performance pendelt es zwischen dem zweiten und vierten Platz. Das stellte heute, Mittwoch, ÖVP-Gesundheitssprecher Abg. Dr. Erwin Rasinger in seiner Rede im Nationalrat zum Budget fest und wies die Kritik hinsichtlich Ineffizienz zurück. In den Bereichen Hüftoperationen, Transplantationen oder bei Aufnahmen bei COPD (Raucherlunge) liege Österreich vor Deutschland und der Schweiz.

Rasinger ging erneut auf das Problem des Hausärztemangels ein, der mit Zentren nicht beseitigt werden könne. „Wir brauchen für die Attraktivierung des Hausarztberufes eine bessere Ausbildung in Spitälern, gleiche Bezahlung wie Fachärzte, endlich die Lehrpraxisfinanzierung und weniger Bürokratie wie Chefarztpflicht und Mystery Shopping.“

Trotz aller Querelen und Unkenrufe sei das österreichische Gesundheitssystem Weltklasse, dankte der Gesundheitssprecher all jenen Berufsgruppen in diesem Bereich, die zu dieser hohen Qualität beigetragen haben.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0006