BEÖ begrüßt neues Aktionspaket zur E-Mobilität

Eigene Nummertafeln, Kaufprämien für E-Fahrzeuge, Ausbau Ladeinfrastruktur und Förderung für private Wallbox.

Wien (OTS) - So wird Österreich elektrofit. Der Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ) begrüßt das neue Aktionspaket für E-Mobilität, das heute von bmvit, BMLFUW und den Automobilimporteuren in einer Pressekonferenz vorgestellt wurde.

"Mit dem vorliegenden Paket wird der Umstieg auf Elektromobilität weiter beschleunigt“, sagt BEÖ-Vorstand Jürgen Halasz. Bereits heute ist Österreich Spitzenreiter bei Zulassungen von rein elektrisch betriebenen PKW. "Mit dem E-Mobilitätsbonus für private E-PKW und der Weiterführung der Förderungen für Betriebe wurde ein wichtiges Anliegen des BEÖ aufgegriffen.“

"Die einfache Nutzung ist das Wichtigste, um der E-Mobilität zum Durchbruch zu verhelfen“, so Halasz."Deshalb braucht es jetzt eine gut ausgebaute öffentliche und private Lade-Infrastruktur". Bereits heute gibt es 2.500 (halb-)öffentlich zugängliche E-Ladestellen – 80 Prozent davon betreiben die BEÖ-Mitglieder in ganz Österreich –, bis Ende 2017 sollen es 4.000 sein. 90 Prozent aller Ladevorgänge erfolgen zu Hause oder in Betrieben.

Der BEÖ arbeitet zur Zeit an einem nationalen E-Roaming Modell, damit E-Auto-Fahrer mit einem Vertrag oder einer Karte österreichweit laden und bezahlen können.

Zahlen
– In Österreich sind derzeit (Stand Ende Sept. 2016) über 8.142 vollelektrische E-Autos zugelassen; Ende 2015 waren es 5.032.

– Von Jänner bis August 2016 stieg die Zahl der neuzugelassenen Elektroautos auf 3.259 (gegenüber 1.370 im Vorjahreszeitraum); das ist eine Steigerung von fast 130 Prozent.

– Einen Boom gibt es bei den E-Bikes. Insgesamt sind in Österreich mehr als 300.000 E-Fahrräder unterwegs.

– In Österreich gibt es über 2.500 (halb-)öffentlich zugängliche E-Ladestellen; bis Ende 2017 sollen es 4.000 sein. 80% davon werden von BEÖ-Mitgliedern betrieben.

Über den BEÖ
Der Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ) vertritt die Interessen von elf Energieversorgungsunternehmen in Österreich und setzt sich für eine flächendeckende, offene und interoperable Versorgung mit Elektromobilität aus Erneuerbarer Energie in Österreich ein. Die Mitglieder sind: Energie AG Oberösterreich Power Solutions GmbH, Energie Burgenland Green Power GmbH, Energie Graz GmbH & Co KG, Energie Steiermark Mobilitäts GmbH, EVN AG, Innsbrucker Kommunalbetriebe AG (IKB), KELAG-Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft, LINZ AG, Salzburg AG, Vorarlberger Kraftwerke AG (VKW), Wien Energie GmbH. www.beoe.at

Rückfragen & Kontakt:

Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ)
Peter Sitte
+43 (0) 664 34 05 996
peter.sitte@comunit.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CUN0001