Freiheitliche Wirtschaft: Antwort auf Uber durch Taxi-Sprecher

Taxi-Gewerbe muss klar von Mietwagengeschäft separiert werden

Wien (OTS) - Der Taxi-Sprecher der Freiheitlichen Wirtschaft – FPÖ Pro Mittelstand, Thomas Kreutzinger, kontert nun mit einer innovativen Idee der Umstrittenen „Uber-App“.

Bei seinem Modell sollen ausschließlich Taxis über eine App an Kunden vermittelt werden und nicht wie bei „Uber“ Mietwägen zu Taxi-Fahrten herangezogen werden.
Diese neue Serviceleistung für Kunden und Unternehmer wird unter dem Namen www.check.taxi erreichbar sein. Die Freiheitliche Wirtschaft kündigt auch Anträge in den entsprechenden Gremien an, um das Mietwagengeschäft klar von Taxi-Leistungen zu separieren.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
LAbg. Karl Baron
Präsident
01/402 5355
Office@fpoe-promittelstand.at
Freiheitliche Wirtschaft – FPÖ Pro Mittelstand
Bartensteingasse 14/10
1010 Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0005