VHS Hietzing: No Pasarán - Gedenken an den Spanischen Bürgerkrieg am 26. November

Fotoausstellung des mexikanischen Fotografen Adrián Bodek und Konzert der „Gegenstimmen“

Wien (OTS) - Die VHS Hietzing (13., Hofwiesengasse 48) zeigt die Fotoausstellung des mexikanischen Fotografen Adrián Bodek, der Überlebende der Internationalen Brigaden des Spanischen Bürgerkrieges porträtiert hat. Einer der Porträtierten ist auch der langjährige legendäre Kursleiter der VHS Hietzing Josef Eisenbauer. Am 26. November können Interessierte ab 18:00 Uhr die Werke besichtigen und gleichzeitig einem Chorkonzert der „Gegenstimmen“ mit Liedern des spanischen Bürgerkrieges beiwohnen. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem KZ Verband stand.

In Erinnerung an den Spanischen Bürgerkrieg

Vor 80 Jahren haben Francos Legionärstruppen die demokratisch gewählte Republik Spanien überfallen. Franco wurde von seinen faschistischen Verbündeten Mussolini und Hitler unterstützt: Aus Italien kamen Flugzeuge, Panzer, Flammenwerfen und anderes schweres Kriegsgerät, aus Deutschland wurde die Legion Condor in Marsch gesetzt, die sich unter anderem durch die Bombardierung von Guernica tief ins internationale Gedächtnis eingebrannt hat. Die junge spanische Republik konnte trotz teilweise spontan organisierten und heroisch geführten Widerstands, aus eigener Kraft den Faschismus nicht dauerhaft aufhalten. Daher erfolgte im Herbst 1936 der Aufruf an die AntifaschistInnen aus aller Welt, der Republik im Kampf beizustehen. Und diese kamen zu Tausenden, unter anderem aus Österreich. Der bewaffnete Kampf um Spaniens Freiheit ging im Frühjahr 1939 erfolgslos zu Ende. Die Mitglieder der internationalen Brigaden teilten das Schicksal der Angehörigen der regulären republikanischen Armee.

Factbox:
Vernissage: Sa., 26. November 2016 ab 18:00 Uhr
VHS Hietzing, 13., Hofwiesengasse 48
Eintritt frei
Die Ausstellung ist bis 12. Jänner 2017 zu sehen (Öffnungszeiten Mo-Fr 8:00 - 20:00 Uhr; Weihnachtferien 23.12.-8.1.)

Mehr Information unter www.vhs.at/hietzing. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Daniela Lehenbauer
Mediensprecherin VHS Wien
Tel.: 01/89 174-100 105
Mobil: 0650/820 86 55
E-Mail: daniela.lehenbauer@vhs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011