Krebspatienten und Krebskliniken profitieren gleichermaßen von neuer patentierter Technologie

Aventura, Florida (ots/PRNewswire) - RAD Technology Medical Systems (RAD) kann seinem Portfolio aus Technologien zu modularen Bauelementen für Einrichtungen zur Krebsbehandlung zwei neue Patente hinzufügen. RAD erhielt die Patentgenehmigungen für seine Temporary Radiotherapy Vault (TRV) sowohl vom japanischen als auch vom europäischen Patentamt. Diese neuen Patente schützen die speziell angepassten Mittel und Methoden, die von RAD für den Bau von Kammern mit energiereicher Strahlung eingesetzt werden. Im letzten Jahr wurden RAD zwei ähnliche Patente durch das United States Patent Office erteilt.

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20161116/440417

"Da die weltweite Nachfrage bei der Strahlentherapie weiterhin wächst, ist RAD sehr erfreut, seine patentierte Technologie anbieten zu können, um Krebspatienten in Europa und Japan zu helfen", sagte der Präsident von RAD, John Lefkus. "Krankenhäuser und Krebskliniken müssen ihre Ausstattung beständig auf den aktuellsten Stand bringen, um in den vollen Genuss der Vorteile der neuesten Entwicklungen in der Krebstherapie zu kommen und die besten Behandlungsformen, die derzeit verfügbar sind, anbieten zu können. Unsere TRV stellt eine Maschine für die Behandlung in Einrichtungen, die nur für eine begrenzte Zeit bestehen, bereit. Dadurch ergibt sich für Organisationen die Möglichkeit, die Behandlung von Patienten weiterzuführen und gleichzeitig ihre Programme zu modernisieren, ohne dass es zu einer Unterbrechung bei eben dieser Behandlung oder beim allgemeinen Betrieb kommt. Die zeitlich begrenzte Anlage kann innerhalb von nur einer Woche vor Ort aufgebaut und betriebsbereit sein."

Die modulare Methode von RAD wird von drei wichtigen Faktoren bestimmt:

  • Zeit: Die von RAD PRO angebotenen Anlagenlösungen benötigen im Vergleich zu herkömmlichen Aufbaumethoden nur ein Drittel der Zeit bis zur Einsatzfähigkeit. Dadurch, dass der Zusammenbau teilweise schon vorher stattfindet, sind wir in der Lage, einen unvergleichlichen Lösungsansatz anzubieten, der effizient und flexibel ist. Das hat auch Auswirkungen auf die Verfügbarkeit der modernsten Pflege für Patienten und bietet Einrichtungen eine gewisse Sicherheit gegenüber Konkurrenten, die versuchen, in diesen Markt einzudringen. RAD benötigt gerade einmal fünf Tage, um seine TRV-Krebsanlage aufzubauen und um eine Strahlenmessung mit seinem zuvor in Betrieb genommenen Linearbeschleuniger durchführen.
  • Technologie: Die modulare Technologie bietet zudem einen erheblichen Mehrwert und eine große Flexibilität. Bei herkömmlichen Aufbauten ist die Lösung für die Abschirmung in einer Betonstruktur bzw. in Betonblöcken eingebunden. RAD bietet für die Abschirmung eine Methode, die angepasst werden kann, ohne dass Kosten oder Unterbrechungen entstehen wie bei teuren Lösungen mit Blei und hoch verdichteten Blöcken. Zudem ergibt sich aus der hochgradigen Flexibilität die Möglichkeit, die gesamte Anlage zu einem Bruchteil der Kosten an einen anderen Standort zu verlegen, sobald sich die Nachfrage oder die Marktbedingungen verändern sollten.
  • Einzigartiges Finanzierungsmodell: Eines der am deutlichsten hervorstechenden Wertversprechen liegt im Ansatz bei der Finanzierung der Lösungsangebote von RAD. Das modulare System verändert die Finanzierungsmöglichkeiten in einer grundsätzlichen Weise. Eine wiederverwendbare Anlage ohne irreparable Beschädigung kann wie ein Ausstattungsgegenstand oder eine Sachanlage behandelt werden. Das erlaubt die Verwendung von betrieblichen Leasing- oder Dienstleistungsverträgen, die für große Institutionen ausformuliert werden können, die bestrebt sind, nicht über Gebühr Kapital aufzuwenden, oder die ihre Bilanzen nicht noch weiter durch Schulden belasten möchten.

RAD wird damit fortfahren, diesen "Neuen Standard" bei Modernisierungen von Ausrüstungen für die Radiotherapie in einem internationalen Maßstab zu implementieren. Krebszentren, die bislang aufgrund eines Mangels an Zwischenlösungen lahm gelegt waren, werden ab sofort frei sein, ihre Modernisierungen hin zur Radiotherapie der nächsten Generation vorzubereiten, und zwar in dem Maße, wie sich die Technik weiterentwickelt, und sie müssen nicht mehr ganze Zyklen beim technischen Fortschritt überspringen, wie es heute leider häufig der Fall ist. Kenneth Wright, Leiter des Bereichs TRV Services von RAD Technology, sagte dazu: "Die einfache Wahrheit ist, dass Krebszentren nicht dazu gezwungen sein sollten, in ihren Kommunen ihr Angebot an Dienstleistungen zur Strahlentherapie einzustellen, nur weil sie ihre Dienste für die Kommune verbessern wollen."

Einrichtungen in Europa werden hauptsächlich über das staatliche Gesundheitswesen finanziert und, selbst wenn die Konkurrenz in den Schließungszeiten, die mehrere Monate dauern können, nicht in die Bresche springen kann, steht den Bürgern während dieser Zeit trotzdem keine rechtzeitige und eventuell sogar lebensrettende Krebsbehandlung zur Verfügung. Zusammen mit der kürzlich veröffentlichten Ankündigung des NHS England, in den kommenden Jahren 130 Millionen Britische Pfund in die Modernisierung von Beschleunigern zu investieren, wird die Verfügbarkeit der TRV-Technik viele Zentren bei diesem Prozess unterstützen können. RAD war bislang in den Vereinigten Staaten mit der TRV-Technologie und entsprechenden Leasingverträgen erfolgreich und möchte diese Erfolgsgeschichte in Japan und Europa fortschreiben.

Über RAD Technology Medical Systems LLC

RAD Technology Medical Systems bietet revolutionäre, modulare Radiotherapiekammern und verfügt über Einrichtungen zur Krebsbehandlung, die als zeitlich begrenzte Anlage, als Übergangslösung oder als Dauereinrichtung genutzt werden können. Diese schlüsselfertigen Lösungen bieten Patienten den Zugang zu neuen Behandlungsoptionen, auf die sie nicht mehr Jahre warten müssen, sondern die sie innerhalb von Wochen oder Monaten erhalten. Die Lösungen sind vorgefertigt und machen langwierige Baumaßnahmen vor Ort überflüssig. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.radtechnology.com oder setzten Sie sich mit RAD in Verbindung über info@radtechnology.com.

Rückfragen & Kontakt:

Ali Orlovsky
305-898-2544
ali.orlovsky@radtechnology.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0003