Blümel: Politik von Wehsely ist zum Aufpicken

Demo vor dem Gemeinderat – Stadträtin für beinahe alles verantwortlich, was in der Stadt schief läuft – Rücktritt längst überfällig

Wien (OTS) - Unter den Tönen des Gefangenenchors aus der Verdi-Oper Nabucco startete heute die ÖVP Wien im Vorfeld des Gemeinderates mit einer Aktion unter dem Titel „Wehsely: Politik zum Aufpicken“ vor dem Rathaus in den Tag. „Befreien wir diese Stadt endlich aus der Gefangenschaft“, so der Landesparteiobmann der ÖVP Wien, Stadtrat Gernot Blümel vor rund hundert Demonstranten. „Wehsely ist für beinahe alles verantwortlich, was in dieser Stadt vollkommen schief läuft. Angefangen bei der Mindestsicherung über das Gesundheitssystem bis hin zur Kontrolle in den Kindergärten. Das Sündenregister der Stadträtin wird täglich länger und länger, die Baustellen größer und teurer. Dennoch wird in der Wiener SPÖ weitergewurstelt wie bisher. Und das ohne jede Pracht und Herrlichkeit“, so Blümel.

Im Rahmen der Aktion wurden auch Anti-Wehsely-Aufkleber „Wehsely:
Politik zum Aufkleben“ verteilt, angelehnt an das Zitat der Stadträtin, wonach die Reformvorschläge der ÖVP zur Mindestsicherung „zum Aufpicken“ seien. „Tatsächlich ist aber die Politik von Wehsely zum Aufpicken. Sonja Wehselys Rücktritt ist längst überfällig, was auch große Teile in der Wiener SPÖ so sehen. Bürgermeister Häupl hat jedoch die Chance für Bewegung und Aufbruch in Wien wieder nicht genutzt, sondern einmal mehr auf die lange Bank geschoben. Alles, was diese Stadt weiterbringen und endlich wieder nach vorne bringen würde, müssen wir uns aber leider tatsächlich aufpicken. Wien kann erst wieder Geschichte schreiben, wenn Stadträtin Wehsely und in Folge dann auch Rot-Grün Geschichte ist. Wir brauchen endlich Mut zur Veränderung. Deshalb Stillstand beenden und dann kann es wieder bergauf gehen", so Blümel abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 912
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001