FPÖ-Wien: Neuwahl-Antrag und Misstrauensantrag gegen Bürgermeister Häupl

Wiener Chaospolitik muss beendet werden

Wien (OTS) - Die Verfehlungen der Stadtregierung haben ein schier unglaubliches Ausmaß angenommen. Die Folgen der Überheblichkeit und völlig an den Problemen vorbeigehenden Politik von SPÖ und Grünen sind Misswirtschaft, Rekord-Arbeitslosigkeit, Rekord-Schulden, Armut, illegale Massenzuwanderung, dramatische Kriminalitätsentwicklung, ein vor dem Kollaps stehendes Gesundheitssystem und viele weitere Entwicklungen, welche die Wienerinnen und Wiener ausbaden müssen.

„Dadurch, dass Bürgermeister Dr. Michael Häupl offenbar komplett die Kontrolle über sein Regierungsteam verloren hat, geht es mit Wien immer weiter bergab. Egal ob Wehsely, Frauenberger oder Brauner, jede von ihnen hat ein Totalversagen in ihrem Ressort zu verantworten“, begründet der freiheitliche Klubobmann Dominik Nepp den Misstrauensantrag gegen Bürgermeister Häupl sowie den Neuwahlantrag der FPÖ in der heutigen Gemeinderatssitzung. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
Tel.: 0664 540 3455
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001