SJ-Herr: „Altpolitiker Strache ist am längsten dienender Klubobmann und Establishment pur!“

10 Jahre unsoziale Politik unter FPÖ-Obmann Strache kein Grund zum Feiern

Wien (OTS) - „Was auch immer die FPÖ ihren WählerInnen vorspielen möchte, Strache und seine FPÖ sind fixer Bestandteil des Polit-Establishments!“, so Julia Herr, Vorsitzende der Sozialistischen Jugend, angesichts der heutigen FPÖ Feierlichkeiten rund um das 10-Jahre-Jubiläum Straches als FPÖ-Obmann. Seine Politik und Inhalte sind meilenweit von system- und elitenkritischem Denken entfernt. „Die Polemik der FPÖ gegen Polit-Eliten kommt geradezu einer Selbstleugnung gleich“, meint Herr.

„Zwar schießt sich die FPÖ gern auf PolitikerInnen anderer Parteien ein, doch die wahre Elite bleibt verschont! Banken und Konzerne brauchen sich vor der FPÖ nicht zu fürchten, denn diese tritt nur nach unten!“, kritisiert Julia Herr den zentralen Punkt von Straches Jubiläum: nicht dessen langjährige Politikerfahrung, sondern seine unsoziale Politik. „Kaum sitzt die FPÖ an den Schalthebeln der Macht, ist sozialer Kahlschlag gewiss“, so Herr und verweist unter anderem auf die Kürzung der Mindestsicherung in Ober- und Niederösterreich.

„Die Strache-FPÖ stellt sich gegen alles, was ArbeiterInnen und Angestellten hilft. Egal ob Maßnahmen gegen Lohn- und Sozialdumping, gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit oder die Bankenabgabe: die FPÖ ist immer dagegen!“, zählt Herr auf. Bezeichnend dafür ist auch der Rückgriff der FPÖ auf Barbara Kolm, glühende Anhängerin des Neoliberalismus, wenn es um Budgetfragen geht. „Wahres Anti-Establishment kritisiert das System der Herrschenden, die FPÖ schickt lieber dessen engste Verbündete!“, so Herr abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Österreich
Roland Plachy
SJ-Pressesprecher
+43 664 / 450 12 58
office@sjoe.at
www.sjoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001