Santander Consumer Bank feiert 25.000ste Spar-Kundin

Das österreichische Finanzinstitut ist seit Oktober 2013 im Einlagengeschäft tätig

Wien (OTS) - Ein Grund zum Feiern gab es Mitte November in der Wiener Donaustadt, in der Zentrale der Santander Consumer Bank: Der Vorsitzende der Geschäftsführung Olaf Peter Poenisch begrüßte die 25.000ste Spar-Kundin in seinem Büro und überreichte ihr als Dankeschön für ihr Vertrauen einen reichhaltig befüllten Geschenkkorb.

15.000 eröffnete Sparkonten pro Jahr

In Österreich ist die Santander Consumer Bank seit Oktober 2013 im Einlagengeschäft vertreten. Seit Anbeginn zählt die Bank unter den heimischen Mitbewerbern zu den Top-Anbietern von Tages- und Festgeldern am Markt. Drei Jahre später ist die 25.000-Sparkunden-Marke geschafft. Aber nicht nur hinsichtlich Kundenanzahl darf sich das Finanzinstitut über regem Zulauf freuen, sondern auch in puncto eröffneter Sparkonten: Insgesamt betreut die Bank rund 45.000 aktive Tages- und Festgeldkonten mit einem Einlagenvolumen von über einer Milliarde Euro. Ein Kunde besitzt damit im Durchschnitt 1,8 Sparkonten bei der Bank.

„Pro Jahr haben Kunden bei unserer Bank rund 15.000 Sparkonten eröffnet. Trotz allgemein niedrigem Zinsniveau sehen wir nach wie vor einen großen Bedarf an Tages- und Festgeldprodukten. Vor allem Festgelder mit mittleren Laufzeiten von zwei bis drei Jahren werden in letzter Zeit verstärkt nachgefragt“, so Poenisch.

Nr. 1 bei 24-monatigem Festgeld

Santander bietet Sparern neben einem Tagesgeldkonto („BestFlex“) auch vielfältige Festgeldvarianten („BestFix“) mit Laufzeiten von drei bis 36 Monaten an. „Mit unserem neuen Zinssatz für Festgeld mit 24-monatiger Bindung sind wir Spitzenanbieter unter den heimischen Bank“, betont Poenisch. Das Finanzinstitut erhöhte den 24-Monats-Zinssatz erst am 25. Oktober 2016 auf 1,25 Prozent p.a. (zuvor 1,1 Prozent p.a.) und bietet damit aktuell das beste Angebot bei einer zweijährigen Bindung laut Bankenrechner der Arbeiterkammer (siehe www.bankenrechner.at). (1)

„Die Kunden überlegen sehr genau, wem sie ihr Geld anvertrauen. Dass die Santander Consumer Bank eine österreichische Banklizenz besitzt, ist dem Kunden oft wichtiger als ein paar Prozentpunkte mehr bei einer ausländischen Bank“, sagt Poenisch. Der Kunde profitiere zudem davon, dass die Kapitalertragsteuer (KESt) automatisch abgeführt werde. Kunden von Banken mit ausländischer Banklizenz müssen ihre Zinserträge in der Steuererklärung hingegen selbst ausweisen, erklärt der CEO.

Weitere Informationen zu BestSparen unter www.bestsparen.at

(1) Stand 21.11.2016; Sparform: online Sparen; Bindungsfrist: 2 Jahre gebunden

Über Santander Consumer Bank

Die Santander Consumer Bank GmbH ist eine österreichische Spezialbank mit Schwerpunkt Konsumfinanzierung und seit 2009 am Markt vertreten. Die Bank ist mit 390.000 Kundenverträgen Nr. 1 bei Teilzahlungsfinanzierungen über den Handel sowie der größte markenunabhängige Kfz- und Motorrad-Finanzierer in Österreich. Zum Produktportfolio der Bank gehören Barkredite, Teilzahlungsfinanzierungen, Kfz-Kredite und Leasingangebote, CashCards sowie Versicherungen. Seit 2013 ist Santander zudem mit Tages- und Festgeldprodukten im Einlagengeschäft tätig. In Österreich beschäftigt das Unternehmen 400 Mitarbeiter, betreibt 30 Filialen sowie ein Kundenservice-Center in Eisenstadt. Die Bank unterliegt der gesetzlichen Einlagensicherung.

Die Santander Consumer Bank GmbH ist Teil der Banco Santander, S.A. Die internationale Santander Gruppe ist die größte Bank der Eurozone gemessen am Börsenwert. Mit 121 Mio. Kunden in mehr als 40 Ländern zählt Santander zu den global führenden Finanzinstituten.

Rückfragen & Kontakt:

Santander Consumer Bank GmbH
Mag. Robert Hofer, MSc
Telefon: +43 (0)5 0203 9520
E-Mail: robert.hofer@santanderconsumer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SCB0001