Die Wiener Heimkommission feiert ihr 10 jähriges Bestehen im Rathaus

Vor 10 Jahren wurde in der Wiener Pflege-, Patientinnen- und Patientenanwaltschaft die Wiener Heimkommission eingerichtet.

Wien (OTS/RK) - Pflege und Betreuung älterer Menschen stellt Wien angesichts der demographischen Entwicklung vor besondere soziale, gesundheitspolitische und finanzielle Herausforderungen. Die Wiener Heimkommission leistet seit 10 Jahren einen wichtigen Beitrag zu einer zeitgemäßen Weiterentwicklung der inhaltlichen Konzepte, der Organisationsformen und der Mitspracherechte für Bewohnerinnen und Bewohner.

Die Wiener Heimkommission hat wichtige Aufgaben bei der Beratung des Magistrates in Wohn- und Pflegeheimangelegenheiten

Die Heimkommission unterstützt das Magistrat bei seiner Aufsicht und berät es in Heimangelegenheiten. Die unabhängigen und weisungsfreien Mitglieder der Heimkommission beurteilen regelmäßig den Betreuungs- und Pflegestandard in den Heimen und legen darüber dem Magistrat jährlich einen Bericht. Hierin werden allgemeine Empfehlungen zur Weiterentwicklung der Wiener Wohn- und Pflegeheime abgegeben und Vorschläge zur Förderung der Rechte und Interessen der Bewohnerinnen und Bewohner erstattet.

Im Mittelpunkt der Tätigkeit der Heimkommission steht der direkte und niederschwellige Kontakt zu den Bewohnerinnen und Bewohnern in den städtischen und privaten Wohn- und Pflegeheimen.
Unabhängige Expertinnen und Experten der Heimkommission bieten regelmäßig Sprechtage in den Heimen an, die den Bewohnerinnen und Bewohnern die Möglichkeit geben, Anliegen, Fragen, Lob und Beschwerden persönlich zu besprechen.

Pflege und Betreuung älterer Menschen in Wien – einige aktuelle Zahlen:

Die Stadt Wien fördert rund 18.000 Pflege- und Wohnplätze in 87 Einrichtungen.
o 11 Pflegewohnhäuser und Geriatriezentren des KAV
o 30 Häuser zum Leben
o 46 private Wohn- und Pflegeheime von 34 verschiedenen Betreibern

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Margot Ham-Rubisch
Wiener Pflege-, Patientinnen- und Patientenanwaltschaft
Telefon: 01 5871204-82520
Mobil: 0664 – 831 74 77
E-Mail: margot.ham-rubisch@wien.gv.at
www.patientenanwaltschaft.wien.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001