Welt-AIDS-Tag 2016 – Aids Hilfe Wien und Wiener Linien zeigen Flagge

Wien (OTS) - Der 1. Dezember ist Welt-AIDS-Tag – ein Tag der Solidarität mit HIV-positiven und an AIDS erkrankten Menschen. Die Wiener Linien setzen ein Zeichen und statten von 22.11. bis 11.12. alle Straßenbahnen in Wien mit Aids Hilfe Wien-Fähnchen aus. Gemeinsames Ziel der Aktion ist es, das Thema HIV/AIDS ins Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken. Ab sofort kann jede/r durch die Patenschaft für eine Straßenbahnlinie die Aids Hilfe Wien in ihrer Arbeit für HIV-positive Menschen unterstützen.

Fähnchen-Aktion zum Welt-AIDS-Tag soll der Diskriminierung und Ausgrenzung von HIV-positiven Menschen entgegenwirken

Weltweit leben mehr als 36 Millionen Menschen mit HIV/AIDS. Auch in Österreich erhalten jährlich 400-500 Menschen die Diagnose HIV-positiv. Dank wissenschaftlicher Fortschritte in der HIV-Therapie ist die Lebenserwartung und -qualität von Menschen mit HIV/AIDS in den letzten Jahren stark gestiegen. Doch in der Gesellschaft ist das Thema HIV/AIDS nach wie vor oftmals ein Tabu.

"Ich freue mich, dass die Kooperation mit den Wiener Linien heuer bereits zum 10. Mal stattfindet. Mit der Fähnchen-Aktion zum Welt-AIDS-Tag sprechen wir das Thema HIV/AIDS niederschwellig an und machen es für alle Menschen offen sichtbar. Unsere Fähnchen machen darauf aufmerksam, dass HIV-infizierte Menschen unter erfolgreicher Therapie heute gut leben können und nicht ansteckend sind. Die Fähnchen sind aber auch ein mahnendes Zeichen gegen Diskriminierung und Ausgrenzung, also gegen das „soziale Aids“, betont Wolfgang Wilhelm, Obmann der Aids Hilfe Wien.

Der Geschäftsführer der Aids Hilfe Wien, Philipp Dirnberger, ergänzt:
„In Österreich kommt es jeden Tag zu 1-2 Neudiagnosen. Deshalb ist es wichtig, weiter darüber zu sprechen, sich zu informieren und einen HIV-Test zu machen. Die Fähnchen der Aids Hilfe Wien, die die Straßenbahnen in den nächsten Tagen schmücken werden, symbolisieren Solidarität mit allen HIV positiven Männern und Frauen, die hier in Wien leben.“

Patenschaft für eine Straßenbahnlinie

Jede und jeder kann ein Zeichen setzen - mit einer Spende von 222,-Euro kann man die Patenschaft einer Straßenbahnlinie erwerben und unterstützt so die Arbeit der Aids Hilfe Wien.

Die Aids Hilfe Wien leistet seit mehr als 25 Jahren durch zielgerichtete Prävention einen Beitrag zur Verhinderung von HIV-Neuinfektionen, ermöglicht anonym und kostenlos den HIV-Test und unterstützt mit einem interdisziplinären Expert_innen-Team (u.a. bestehend aus Psycholog_innen, Sozialarbeiter_innen, Präventionsexpert_innen und Ärzt_innen) Menschen mit HIV/AIDS bei der Bewältigung ihres Alltags.

Alle, die helfen wollen, sind herzlich eingeladen diese Aktion zu unterstützen.

Informationen zu den Patenschaften bei Gerd Picher:
picher@aids-hilfe-wien.at

Rückfragen & Kontakt:

Aids Hilfe Wien
Juliana Metyko-Papousek, Bakk.phil.
+43(0)1/59937-82 /
metyko@aids-hilfe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AHW0001