Wiener Stadtschulrat zum Tag der Kinderrechte: „Rechte von Kindern als Grundlage für Arbeit in Schulen!“

Bildungsgespräch und Podiumsdiskussion „Alle Kinder haben Rechte“ am 24.11.

Wien (OTS/RK) - „Jedes Kind wird mit umfassenden Menschenrechten geboren. All diese Rechte sind in der UN-Kinderrechtskonvention festgeschrieben. Für den Wiener Stadtschulrat sind diese Rechte die Grundlage für die Arbeit mit Kindern“, betonte heute der Wiener Stadtschulratspräsident Jürgen Czernohorszky zum „Tag der Kinderrechte“. „Die PädagogInnen in unseren Schulen übernehmen die wichtige Aufgabe, Kinder bei ihrer Entwicklung zu selbstbewussten, kritikfähigen, vernunftbegabten und nicht zuletzt solidarischen Menschen zu unterstützen. Dabei spielt das Wissen um die eigenen Rechte eine wichtige Rolle!“

Der Wiener Stadtschulrat misst dem Thema „Kinderrechte“ eine große Bedeutung zu: „Wir haben seit kurzem mit dem Pädagogen Richard Pregler nun auch einen eigenen Kinderrechte-Beauftragten, der dieses Thema für die Schulen aufbereitet und Schwerpunkte dazu setzt“, so Jürgen Czernohorszky.

Einer dieser Schwerpunkte findet am kommenden Donnerstag im Wiener Stadtschulrat statt: Ab 15 Uhr präsentieren „Best Practice-Schulen“ ihre Projekte zum Thema Kinderrechte. Ab 18.30 Uhr stellt Stadtschulratspräsident Jürgen Czernohorszky bei einem „Bildungsgespräch“ das neu entwickelte pädagogische Konzept dazu vor. In einer anschließenden Podiumsdiskussion geben Shams Asadi (Menschenrechtsbeauftrage der Stadt Wien), Ercan Nik Nafs (Kinder-und Jugendanwalt der Stadt Wien), Gudrun Rabussay Schwald (Amnesty International), Richard Pregler (Kinderrechtebeauftragter Stadtschulrat für Wien) und der Landesschulsprecher der Berufsschulen, Farzin Weysi, Einblick in die Aktualität des Themas.

Um das Thema nach außen sichtbar zu machen, wurde am Wiener Stadtschulrat auch die Kinderrechte-Fahne gehisst.

Bitte merken Sie vor:

Bildungsgespräch am 24.11.2016: „Alle Kinder haben Rechte“/ Wiener Stadtschulrat

o Ab 15 Uhr:
Kick Off in der Aula des Stadtschulrates für Wien:
„Best Practice-Schulen“, Informationen, Ideenbörse, Gespräche sowie Präsentationen des Menschenrechtsbüros Wien, Amnesty-International, Unicef, Baobab und Zentrum polis

o 18.30 bis 20 Uhr:
Podiumsdiskussion „Alle Kinder haben Rechte“ im Festsaal des Stadtschulrates für Wien
Einleitende Referate:
Stadtschulratspräsident Jürgen Czernohorszky und Daniela Gruber-Pruner (Leiterin Pädagogisches Büro der Österreichischen Kinderfreunde)

o Diskussion:
Shams Asadi (Menschenrechtsbeauftrage der Stadt Wien),
Ercan Nik Nafs (Kinder- und Jugendanwalt der Stadt Wien)
Gudrun Rabussay Schwald (Amnesty International)
Richard Pregler (Kinderrechtebeauftragter Stadtschulrat für Wien) Farzin Weysi (Landesschulsprecher der Berufsschulen)

Um Anmeldung zu der Abendveranstaltung wird gebeten:
http://webservice.ssr-wien.gv.at (Veranstaltungsübersicht).

(Schluss) ssr

Rückfragen & Kontakt:

Michaela Zlamal
Stadtschulrat für Wien
Mediensprecherin
+43 1 525 25 77019
michaela.zlamal@ssr-wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001