FPÖ-Kickl: Schieder ist Auslaufmodell der Sozialdemokratie

"Die Politik hat sich nicht nach ideologischen Wunschvorstellungen zu richten, sondern nach der Realität"

Wien (OTS) - „SPÖ-Klubobmann Schieder ist ein Auslaufmodell der Sozialdemokratie, seine Rolle ist in allen Bereichen – siehe Mindestsicherung, siehe Asyl- und Fremdenpolitik – vom Versuch geprägt, die Zeit anzuhalten, während andere schon viel weiter sind. Schieder sollte einen Blick ins Burgenland werfen oder Richtung Verteidigungsminister Doskozil. Dann würde er nämlich sehen, dass sich die politische Arbeit nicht nach ideologischen Wunschvorstellungen zu richten hat, sondern nach der Realität“, sagte heute FPÖ-Generalsekretär NAbg. Herbert Kickl zum Auftritt Schieders in der Ö1-Radioreihe „Im Journal zu Gast“.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002