Neubau des Nuhr Medical® Centers

Wichtiger Impuls für den niederösterreichischen Gesundheitstourismus und die regionale Wirtschaft

Senftenberg/Krems an der Donau (OTS) - In Anwesenheit von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll präsentierten Univ.-Doz. Dr. Martin Nuhr, MSc., Klinikchef des Nuhr Medical® Centers und die kaufmännische Leiterin, Mag. Mayra Nuhr, MSc., ihr Projekt zur völligen Neugestaltung ihres renommierten Kur- und Rehabilitationszentrums in Senftenberg. Bei einem Investitionsvolumen von rund 15 Mio. Euro soll das vor 62 Jahren gegründete und von Univ.-Doz. Dr. Martin Nuhr in dritter Generation geführte Familienunternehmen mit dem medizinischen Schwerpunkt Kur- und Rehabilitationsmedizin in rund zwei Jahren Bauzeit architektonisch und konzeptionell auf neue Beine gestellt werden – mit dem zeitgemäßen Konzept „Alles unter einem Dach“ und „One Stop Shop“. „Durch unser erstklassiges medizinisches Produkt in Kombination mit einer Viersterne-superior-Hotellerie und dem geplanten multidisziplinären Fachärztezentrum werden wir am Standort künftig weit über unsere Stammklientel hinaus auch jüngere, wertschöpfungsstarke, überregionale und internationale Gästeschichten ansprechen“, skizziert der Klinikchef die Perspektiven. Das auf rund 6.500 m² Gesamtfläche geplante viergeschoßige Gesundheitszentrum wird mit seiner bewährten Spitzenmedizin und neuen Angeboten im Bereich Diagnostik und Therapie seine Position als niederösterreichischer Leitbetrieb und führender Anbieter im niederösterreichischen Medizin-und Gesundheitstourismus weiter ausbauen.

Nachhaltig profitieren wird davon auch die regionale Wirtschaft sowie das Land Niederösterreich und dessen erfolgreiche Wirtschaftsstrategie, insbesondere im Bereich Gesundheitstourismus, worüber sich LH Dr. Erwin Pröll sehr erfreut zeigt: „Dies ist ein wichtiges Vorzeigeprojekt in der Region – ein renommierter Familienbetrieb, der eine gute alte Tradition hat und mit seinem medizinischen Angebot und hervorragenden Service weit über die Landesgrenzen einen exzellenten Ruf genießt. Gleichzeitig ist das Projekt ein Kompliment an den Standort Niederösterreich".
Mit den baulichen Maßnahmen werden fast ausschließlich Unternehmen und Zulieferer aus der unmittelbaren Umgebung beauftragt. Zusätzliches Personal wird aus dem regionalen Arbeitsmarkt rekrutiert. Die Erschließung neuer gesundheitstouristischer Zielgruppen setzt wichtige Impulse für den niederösterreichischen Wirtschaftsraum und die Region Kremstal.

Rückfragen & Kontakt:

FRAUENBÜRO / Das andere Medienbüro
Kommunikation - Konzeption - Kreation
Türkenschanzplatz 7/6
A-1180 Wien

Phone: +43 (01) 664/356 13 80
Phone: +43 (0) 699/1725 78 79
Email: office@frauenbuero.at
Website: http://www.frauenbuero.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008