„Pressestunde“ mit Mag. Jörg Leichtfried, Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie, SPÖ

Am 20. November um 11.05 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Die Pläne des deutschen Verkehrsministers, für Ausländer eine PKW-Maut auf deutschen Autobahnen einzuführen, haben seinen österreichischen Amtskollegen Jörg Leichtfried dazu veranlasst, einen Protestbrief nach Brüssel zu schicken – Österreichs Autofahrer seien durch eine solche Maut überproportional betroffen, sagt Leichtfried. Welche Reaktion erwartet der Verkehrsminister aus Brüssel? Wie steht er neuen Entwicklungen wie etwa dem Elektroauto oder dem selbstfahrenden Auto gegenüber? Welche Ausbaupläne hat er für den öffentlichen Verkehr? Mit welchen Maßnahmen will er zum Klimaschutz beitragen, und was verbirgt sich hinter dem Schlagwort „Industrie 4.0“, zu dem er soeben ein Maßnahmenpaket präsentiert hat? Die Fragen in der „Pressestunde“ am Sonntag, dem 20. November, um 11.05 Uhr in ORF 2 stellen:

Gerold Riedmann
„Vorarlberger Nachrichten“

und

Sonja Sagmeister
ORF

Die „Pressestunde“ ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006