Es schneit echtes Geld für die UN Global Goals

Zürich (ots) - Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/pm/122466/3487080

"Heiter mit Aussicht auf Geldschnee", lautet die Wetterprognose für die Schweizer Metropole. Am Montag, 21.11., werden dort echte Franken-Scheine vom Himmel kommen. Wer diese 'Schneeflocken' auffangen möchte, begibt sich um 12.30 Uhr zum Helvetiaplatz.

Der Geldsegen soll auf ein Umfrageergebnis aufmerksam machen. Demnach sind viele Menschen rund um den Globus bereit, ein Tausendstel ihres Privatvermögens in ein UN-Weltkonto der Zivilgesellschaft einzuzahlen. Zweck: Umsetzen der UN Global Goals. Bislang gibt es keine Möglichkeit, sich herrschaftsfrei global in gemeinsamen Zielen zu vereinen und Prioritäten mitzubestimmen. "Man kann nur bereit sein, sich in gemeinsamen Zielen zu vereinen, wenn man von den Zielen weiß", sagt Joachim° Ackva, Sprecher der Bürgerbewegung Planet Earth Account. "Deshalb informieren wir die Öffentlichkeit auf diesem freudvollem Wege."

Vor dem Geldschneien findet um 10 Uhr eine Pressekonferenz im Gebäude der Stiftung Biovision, Heinrichstraße 147, statt. Wegen des Parkierungsproblems möchten für die Anfahrt zum Helvetiaplatz bitte öffentliche Verkehrsmittel genutzt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Daniela Tiben
daniela.tiben@planetearthaccount.org
Phone: +49 152 5603 4169
http://www.planetearthaccount.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0003