Elisabeth Lust-Sauberer als Obfrau der NÖ Seminarbäuerinnen bestätigt

Neues Kochbuch "Aufgespürt.Aufgegabelt.Aufgeschrieben." vorgestellt

St. Pölten (OTS) - Die Seminarbäuerinnen und Kursleiterinnen Niederösterreichs gaben gestern, Mittwoch, bei der Vollversammlung ihre Stimme ab und bestätigten Elisabeth Lust-Sauberer für eine weitere Funktionsperiode als Obfrau. Als Frontfrau der Seminarbäuerinnen wird sie daher weiterhin für ein realistisches Bild der Landwirtschaft in der Öffentlichkeit eintreten.

Regional, saisonal, bäuerlich: All diese Eigenschaften werden heutzutage mit den Seminarbäuerinnen in Verbindung gebracht. Dabei gelten sie zu Recht als Botschafterinnen des guten Geschmacks. "Das Prädikat 'Selbstgemacht' gewinnt heutzutage immer mehr an Bedeutung. Damit liegen unsere Seminarbäuerinnen im Trend der Zeit. Egal ob in ihren Kochkursen, bei Messen oder im Supermarkt - überall informieren sie die Konsumentinnen sowie Konsumenten über die Vorzüge unserer regionalen Produkte und geben einen authentischen Einblick in die Landwirtschaft", erklärt Landwirtschaftskammer Niederösterreich-Vizepräsidentin Theresia Meier. Sie ist stolz auf die professionelle Arbeit, welche die Seminarbäuerinnen seit Jahrzehnten leisten.

Mittlerweile sind in Niederösterreich 178 Mitglieder als Botschafterinnen der Land- und Forstwirtschaft unterwegs. Darunter zwei Männer. Sie alle haben es sich zum Ziel gesetzt, Landwirtschaft nicht nur zu leben, sondern auch entsprechend zu präsentieren. "Bei uns spürt man das Herz und die Leidenschaft hinter unseren Produkten und hinter unserer Arbeit. Wir wollen Lust machen darauf was wir können und was wir machen", so Elisabeth Lust-Sauberer, Obfrau der Arbeitsgemeinschaft der Seminarbäuerinnen und Kursleiterinnen.

Damit man dieses Engagement auch auf einen Blick erkennen kann, wurden für die "Elitetruppe" eigene Hoftafeln entworfen. "Wir Seminarbäuerinnen stehen für Gemütlichkeit und das Gespür für das Schöne. Genau das soll man schon von weitem an unserem Hoftor erkennen", so Lust-Sauberer.

Kochbuch bringt Rezepte und Bräuche auf den Punkt

Doch nicht nur mit der neuen Hoftafel wollen die Seminarbäuerinnen ein Zeichen setzen. Auch mit ihrem neuen Kochbuch rühren sie die Werbetrommel für ihre Branche. Unter dem Titel "Aufgespürt.Aufgegabelt.Aufgeschrieben." präsentierten sie im Zuge der Vollversammlung ihr neuestes Werk. 85 saisonale Rezepte, 15 fast vergessene Bräuche, jede Menge geheimes Küchenwissen und unzählige Tipps für zu Hause werden in diesem Buch zusammengetragen. Über 50 Seminarbäuerinnen haben dafür ihre Rezepte-Schatzkammer geöffnet und bieten damit Gaumenfreuden für jede Jahreszeit. Erhältlich ist das neue Kochbuch der Seminarbäuerinnen unter der Tel.-Nr. 050259-26200 oder E-Mail: argesk@lk-noe.at
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kontakt bei Rückfragen zum Thema:
Mag. Erna Binder
Geschäftsführerin ARGE Seminarbäuerinnen und Kursleiterinnen
Tel.-Nr. 050259-26203
E-Mail: erna.binder@lk-noe.at

Kontakt Pressestelle:
Mag. Eva Lechner, BA
Tel.-Nr. 050259-29308, Mobil: 0664/6025929308
E-Mail: eva.lechner@lk-noe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0001