Globale Untersuchung von Masdar zeigt: Generation Z fordert mehr Maßnahmen für eine nachhaltige Zukunft

Marrakesch, Marokko (ots/PRNewswire) - Laut einer weltweiten Umfrage unter jungen Leuten, die von Masdar, der Abu Dhabi Future Energy Company, durchgeführt wurde, stellt der Klimawandel in den kommenden Jahrzehnten die größte Herausforderung dar.

Die erste globale Umfrage über die Einstellung junger Leute im Alter von 18 bis 25 Jahre zu Klimawandel, nachhaltiger Entwicklung und erneuerbarer Energie "Masdar Gen Z Global Sustainability Survey" wurde auf der COP22 in Marokko vorgestellt.

Im Rahmen der zum zehnjährigen Jubiläum von Masdar durchgeführten Studie wurden nahezu 5.000 Post-Millennials in 20 Ländern im gesamten Nahen Osten und in Nordamerika, in Subsahara Afrika, in Nord-, Mittel- und Südamerika, in Europa sowie in Asien befragt.

Die Umfrage zeigt deutlich, wie besorgt junge Leute bezüglich des Klimawandels sind, wobei 40 % der Befragten es als eine der größten Herausforderungen der Welt im nächsten Jahrzehnt ansehen, noch vor der Wirtschaft (34 %), Terrorismus (32 %), Armut & Ungerechtigkeit (29 %) und Arbeitslosigkeit (29 %).

Acht von zehn (83 %) Post-Millennials erklärten auch, dass Regierungen jungen Leuten beim Thema Nachhaltigkeit besser zuhören müssen. Eine vergleichbar hohe Zahl (80 %) glauben, dass die aktuellen führenden Kräfte nicht genug tun, um die Umwelt zu schützen.

Sie glauben, dass die Regierung und der private Sektor eine gemeinsame Verantwortung für die Entwicklung sauberer Technologie (81 %) tragen, aber sie erwarten auch mehr Regierungsinvestitionen in erneuerbare Energie (84 %).

Nahezu zwei von Drei (59 %) sind interessiert daran, in einem Bereich mit Bezug zu Nachhaltigkeit zu arbeiten oder zu studieren.

Patricia Espinosa, Generalsekretärin der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC), erklärte: "Unser Jugend fordert unternehmerische und öffentliche Investitionen in saubere Technologien und erneuerbare Energie. Die Gewinner der grünen Wirtschaft werden all jene sein, die dieses jugendlichen Idealismus nutzen und ihn mit Richtlinien, langfristigen Investitionen, kulturellem Wandel und politischen Maßnahmen kombinieren."

Die Umfrage zeigte, dass ungefähr die Hälfte der Generation Z (46 %) sich dafür entschieden hat, mehr Geld in Produkte von Unternehmen zu investieren, die nachhaltig sind, und 31 % haben ein Unternehmen boykottiert, dass ihrer Meinung nach nicht nachhaltig agierte.

Mohamed Jameel Al Ramahi, CEO von Masdar, erklärte: "In den letzten 10 Jahren ist die Branche für saubere Energie zu einer der weltweit aufregendsten und dynamischsten Wachstumsmärkte geworden. Die Ergebnisse unserer weltweiten Umfrage bieten wichtige Einblicke in die Maßnahmen, die zukünftig nötig sind, um die Annahme von erneuerbarer Energie und sauberen Technologien zu beschleunigen."

Weitere Informationen und die vollständigen Umfrageergebnisse finden Sie unter http://www.masdar.ae/GenZSurvey oder senden Sie eine E-Mail an: press@masdar.ae

http://www.masdar.ae

Rückfragen & Kontakt:

+971 2 653 3333
Mobil: +971 55 6608762
Direktwahl: +971 2 653 7121
Fax: +971 2 653 6002

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0008