ASFINAG Verkehrsausblick: Tunnelübung in Österreich und Messestart in München sorgen für Teilsperren und mehr Verkehr

Wien (OTS) - Am Dienstag, den 22. November üben die ASFINAG und die Einsatzkräfte im Tunnel Liefering auf der A 1 West Autobahn in Salzburg den Ernstfall. Zwischen 22 Uhr und 22.30 Uhr wird der Verkehr in beiden Richtungen zwischen den Anschlussstellen Salzburg Mitte-Freilassing und Kleßheim angehalten. „Übungen dieser Art sind extrem wichtig“, sagt ASFINAG Verkehrsexperte Christian Ebner, „damit wird sichergestellt, dass alle Einsatzkräfte für den Ernstfall bestens gerüstet sind.“ Laut Straßentunnel-Sicherheitsgesetz müssen in Tunnel mit einer Länge über 500 Meter alle vier Jahre Übungen in entsprechender Größenordnung durchgeführt werden.

In München beginnt am Mittwoch, 23. November die fünf Tage dauernde Messe für Bautechnik und Baustoffe im Messezentrum München. Vor allem im Grenzbereich Österreich Deutschland rechnet die ASFNAG aufgrund der anhaltenden Grenzkontrollen bei der Einreise nach Deutschland mit Rückstau. 

Baustellen

A 12 Wiltener Tunnel

Asphaltierungsarbeiten – die ASFINAG erneuert die Fahrbahn im Wiltener Tunnel auf der A 12 Inntal Autobahn in Tirol – erfordern am kommenden Wochenende eine Sperre in Richtung Bregenz. Die Arbeiten starten am Samstag, 19. November, ab 20 Uhr, und dauern voraussichtlich bis Sonntag, 20. November, 13 Uhr. In dieser Zeit wird der Verkehr Richtung Bregenz über die A 13 Brenner Autobahn zur Anschlussstelle Zenzenhof und danach Richtung Oberland umgeleitet. Die ASFINAG hat diese Arbeiten möglichst kurz und bewusst auf das Wochenende eingeplant. Der Grund dafür: Wenig Lkw-Verkehr sowie generell geringeres Verkehrsaufkommen. Die Arbeiten sind jedoch abhängig von entsprechender Witterung – so kann es kurzfristig zu einer Verschiebung der Arbeiten kommen.

A 9 Tunnel Selzthal

Seit Montag, den 14. November wird der Verkehr im Tunnel Selzthal auf der A 9 Pyhrn Autobahn in der Steiermark im Gegenverkehr auf der Richtungsfahrbahn Voralpenkreuz geführt. Pro Fahrtrichtung steht eine Fahrspur zur Verfügung. Die Abfahrt Liezen Richtung Voralpenkreuz ist über den Gesamtzeitraum gesperrt und der Verkehr Richtung Liezen wird über die Anschlussstelle Ardning und weiter über die B 146 umgeleitet. Im Gegenverkehrsbereich gilt Tempo 60. Die Überprüfung der Geschwindigkeit erfolgt mittels Section Control Anlage. Es ist insbesondere zu Stoßzeiten mit Stau zu rechnen.

Rückfragen & Kontakt:

AUTOBAHNEN- UND SCHNELLSTRASSEN-FINANZIERUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
Alexandra Vucsina-Valla
Pressesprecherin für Wien, NÖ und Burgenland
Mobil: +43 664-60108 17825
alexandra.vucsina-valla@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001