Budget – Spindelberger: Gesundheitsschwerpunkte werden gesichert und ausgebaut

Ausbau von ELGA und „Frühe Hilfen“ - Kinderimpfprogramm gesichert

Wien (OTS/SK) - "Mit dem Budget 2017 ist es gelungen, die wichtigsten Schwerpunkte in der Gesundheitspolitik zu sichern und auch auszubauen“, so SPÖ-Gesundheitssprecher Erwin Spindelberger am Rande des Ausschusses zum Gesundheitsbudget. Im vorliegenden Budget ist unter anderem der Ausbau von ELGA mit 10,8 Mio. Euro dotiert. Insgesamt sind für den weiteren flächendeckenden Ausbau von ELGA zwischen Bund, Ländern und der Sozialversicherung für die nächsten vier Jahre weitere 41 Mio. Euro festgelegt worden. „ELGA ist eine Erfolgsgeschichte im österreichischen Gesundheitssystem. Nach der Einbeziehung zahlreicher Krankenhäuser soll nun auch der niedergelassene Bereich schrittweise an ELGA angebunden werden. Der Ausbau auf inhaltlicher und technischer Ebene verbessert die Sicherheit und Transparenz für PatientInnen“, erklärt Spindelberger am Donnerstag. ****

Außerdem begrüßt Spindelberger den Auf- und Ausbau von regionalen Frühe-Hilfen-Netzwerken in ganz Österreich. „Das Projekt läuft seit 2015 und unterstützt Familien in belastenden Situationen, um frühkindliche soziale Störungen zu vermeiden. Es ist bedarfsgerecht und äußerst erfolgreich“, wie Spindelberger betont. Ebenfalls gesichert ist das Kinder- und Schulimpfprogramm, durch das jährlich 160.000 Säuglinge und Kleinkinder sowie 330.000 Schulkinder und Jugendliche gegen diverse Krankheiten geimpft werden. „Das Ziel ist, die hohen Durchimpfungsraten aufrechtzuerhalten, um das Wiederauftreten von Krankheiten zu verhindern.“ (Schluss) bj/ph/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001