ÖH lädt zum Antifaschismus-Kongress

Europaweit gemeinsames Handeln gegen Rechtsextremismus

Wien (OTS) - Unter dem Titel “In Zeiten wie diesen”, laden die ÖH Uni Wien und die ÖH Bundesvertretung von 18.-20. November zum Kongress ins alte AKH (Universität Wien). Dieser dient der Analyse von und Erarbeitung gemeinsamer Strategien gegen Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus, Sexismus und Faschismus in Europa. Mittels Workshops, Vorträgen und Podiumsdiskussionen werden Themen in den Blick genommen, die trotz regionaler Unterschiede ganz Europa betreffen. „Die Vernetzung und der Ideenaustausch, denen der Antifaschismus-Kongress einen Rahmen bietet,stärken die Handlungsfähigkeit der Linken. Emanzipatorische Politik und der Widerstand gegen menschenverachtende Theorien und Handlungen können hier wachsen“, fasst Magdalena Goldinger vom Vorsitzteam der Bundesvertretung der Österreichischen Hochschüler_innenschaft (ÖH) die Intention des Kongresses zusammen.

In Zeiten wie diesen ist es unabdingbar, eine Basis zu schaffen, auf der linke Gesellschaftspolitik und ihr Potential gemeinsam reflektiert und diskutiert werden, um Vorgehensweisen zu verbessern. „Die aktuelle Situation, in der wir uns befinden, die von rassistischer Grundstimmung, antisemitischen Verschwörungstheorien und antifeministischem Backlash gezeichnet ist, erfordert einen Austausch über bestehendes Wissen und Handlungsoptionen, um erfolgreich gegen diese gesellschaftlichen Tendenzen auftreten zu können“, mahnt Anna Steinberger vom Vorsitzteam der ÖH Uni Wien .

Die ÖH lädt Aktivist_innen, Medienverteter_innen und Interessierte herzlich dazu ein, am Kongress teilzunehmen. Insbesondere freuen wir uns über internationale Beteiligung. Unerwünscht sind einzig Personen, die den grundsätzlichen Zielen und Ideen des Kongresses zuwider arbeiten. Diskriminierendes Gedankengut und Verhalten werden auf dem Kongress nicht geduldet. Die Teilnahme ist kostenlos und inkludiert Verpflegung vor Ort. Der Kongress wird auf Englisch und/oder Deutsch gehalten.Übersetzung ist auch in weiteren Sprachen möglich. Der Kongress ist barrierearm.

Infos über Anmeldung und Programm unter:
http://intimeslikethese.blogsport.eu/
Facebook: https://www.facebook.com/events/1154317731314817/
Twitter: #intimeslikethese

Rückfragen & Kontakt:

Pia Spilauer
Pressesprecherin ÖH Bundesvertretung
pia.spilauer@oeh.ac.at
0676/888 522 07

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHO0001