Schieder und Wurm gratulieren LGBTI-Aktivisten zu Verdienstzeichen

Helmut Graupner und Andreas Brunner für jahrelanges Engagement ausgezeichnet

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder und Gisela Wurm, SPÖ-Sprecherin für Gleichbehandlung, gratulieren Helmut Graupner zur Verleihung des Goldenen Verdienstzeichen des Landes Wien sowie Andreas Brunner zur Verleihung des Silbernen Verdienstzeichen des Landes Wien. „Die beiden Ausgezeichneten setzen sich seit Jahren für eine offene, solidarische Gesellschaft ein, in der Menschen unabhängig ihrer Sexualität und geschlechtlichen Identität gleichberechtigt leben können“, so Schieder. „Beide haben sich dem Kampf für die Gleichberechtigung und Gleichbehandlung von Schwulen, Lesben und Transgender-Personen gewidmet und verdienen dafür höchste Anerkennung“, pflichtet Wurm bei. ****

Helmut Graupner ist Präsident des Rechtskomitees LAMBDA (RKL) und Co-Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Sexualwissenschaften (ÖGS) Schieder und Wurm, die beide Mitglieder des LAMBDA-Kuratoriums sind, freuen sich daher über die Auszeichnung seines Präsidenten. „Helmut Graupners wendete seine Energie auf, um gegen die Verfolgung von Homosexuellen in Österreich und die Rehabilitierung und Entschädigung von Verfolgten einzutreten. Darüber hinaus wirkte er an der Gestaltung des Gesetzes für die Eingetragene Partnerschaft mit“, fasst Schieder zusammen.

Andreas Brunner hat sich als Leiter des Forschungszentrums „QWien“ sowie als Mitbegründer Regenbogenparade verdient gemacht und hat wesentlich zur Geschichtsschreibung der LGBTI-Community in Österreich beigetragen.

„Wir hoffen, beide Ausgezeichneten werden mit ihrem Wissen, ihrer Kompetenz und ihrem Engagement weiterhin daran arbeiten, unsere Gesellschaft besser, offener und gerechter zu gestalten“, erklärt Wurm.

Die Wiener Landesregierung hat zum ersten Mal in der österreichischen Geschichte einen staatlichen Orden ausschließlich für Verdienste gegen die Diskriminierung und für die Gleichstellung von lesbischen, schwulen, bisexuellen, transidenten und intergeschlechtlichen Menschen verliehen. (Schluss) up/kg/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0007