Niedermühlbichler: Mindestpension wird auf 1.000 Euro erhöht – ein klarer SPÖ-Erfolg

Erhöhung der Ausgleichszulage für Menschen, die mindestens 30 Arbeitsjahre erworben haben, soll Armut im Alter verhindern – Berufliche Rehabilitation verbessert

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Bundesgeschäftsführer Georg Niedermühlbichler begrüßt die heute, Dienstag, im Ministerrat beschlossene Pensionsreform. „Herzstück der Reform ist die Erhöhung der Mindestpension von 883 auf 1.000 Euro monatlich. Davon profitieren Pensionistinnen und Pensionisten, die 30 Arbeitsjahre oder mehr erwerbstätig waren. Diese Erhöhung ist ein wichtiger Beitrag, um Armut im Alter zu verhindern - diese Reform trägt ganz klar eine sozialdemokratische Handschrift“, so Niedermühlbichler gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Zudem handle es sich auch um einen Anreiz, länger im Erwerbsleben zu bleiben – ein weiterer Schritt, das faktische Pensionsantrittsalter zu erhöhen. ****

Die Menschen länger gesund im Erwerbsleben zu halten, soll auch durch eine Verbesserung der Rehabilitation gefördert werden. „Die Zugangskriterien zur beruflichen Rehabilitation werden gelockert, diese steht in Zukunft mehr Menschen offen und zwar früher als bisher. Das heißt, dass mehr Menschen als bisher von diesen Maßnahmen profitieren werden und damit ihre Chancen am Arbeitsmarkt – etwa durch Umschulungen - verbessert werden“, so Niedermühlbichler. Ein weiterer wichtiger Teil der Pensionsreform ist die Halbierung der Pensionsversicherungsbeiträge bei gleichzeitiger vollständiger Gutschrift auf dem Pensionskonto, wenn jemand über das gesetzliche Pensionsantrittsalter hinaus arbeiten möchte. „Das faktische Pensionsantrittsalter ist in den vergangenen Jahren durch verschiedene Maßnahmen bereits gestiegen – die heute beschlossene Pensionsreform ist ein weiterer wichtiger Beitrag dazu“, so der SPÖ-Bundesgeschäftsführer. (Schluss) bj/up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001