Handelsverband Studie „Future Commerce – Handel 2025“

Die heute präsentierten Ergebnisse der Studie „Future Commerce – Handel 2025“ geben einen Ausblick auf die zukünftigen Entwicklungen in der Retail-Branche.

Wien (OTS) - Im Mittelpunkt der Untersuchung stand die Frage „Wie wird der Handel der Zukunft aussehen?“. Die Ergebnisse zeigen neben einer relativ großen Unsicherheit darüber, welche Neuerungen sich langfristig durchsetzen werden, dass Handels-MitarbeiterInnen auch in Zukunft eine Schlüsselrolle zukommt.

„Der Einzelhandel ist mehr als jede andere Branche von der Transformation durch die Digitalisierung betroffen, die viele Chancen birgt und zum Handeln zwingt. Die Studie zeigt, dass nicht alle innovativen, technisch machbaren Geschäftskonzepte auch in der Praxis sofort brauchbar sind. Der Konsument muss sich genauso erst auf die neuen Möglichkeiten einstellen, wie der Handel. Das spiegelt sich auch bei der Bereitschaft automatisierte Käufe zuzulassen wider. Bereits heute wären 20% der KonsumentInnen bereit, Kaufentscheidungen bis 25 Euro vollkommen aus der Hand zu geben. An diese Höhe haben sich die KonsumentInnen wohl durch die explosionsartige Nutzung der NFC-Bankomatkarten gewöhnt“, so Rainer Will, Geschäftsführer, Handelsverband Österreich.

Die ausführlichen Ergebnisse der Studie sowie druckfähiges Fotomaterial und O-Töne finden Sie zum Download unter:
www.handelsverband.at/futurecommerce

Rückfragen & Kontakt:

Handelsverband
Mag. Andreas Weigl
Communications Manager
++43 (01) 406 22 36 - 77
andreas.weigl@handelsverband.at
www.handelsverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HVB0002