Krist: Hundstorfer ist eine gute Wahl!

Wien (OTS) - Vergangenen Freitag wählte die Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO) mit Rudolf Hundstorfer einen neuen Präsidenten an die höchste Stelle der heimischen Sport-Interessenvertretung. ASKÖ-Präsident Hermann Krist zeigte sich darüber sehr erfreut: "Rudi Hundstorfer wurde von der ASKÖ vorgeschlagen und mit einem einstimmigen Votum aller stimmberechtigten Mitgliedsverbände ausgestattet, das freut mich sehr. Das Votum zeigt ja deutlich auf, dass sich die Verbände schon im Vorfeld ihre Gedanken gemacht haben und davon ebenso überzeugt sind. Ich bin sicher, der österreichische Sport wird davon profitieren, dass ein erfahrener und krisenfester Mann wie Rudi Hundstorfer die BSO-Präsidentschaft übernommen hat. Auf den neuen BSO-Präsidenten kommen schwierige Themenfelder zu, die gerade Erfahrung und Weitblick erfordern und keine Experimente in irgendeine Richtung. Die BSO muss wieder die allseits anerkannte Drehscheibe für alle sportpolitischen Diskussionen und Entscheidungen werden. Rudi Hundstorfer ist sicher auch der Richtige, wenn es um die Einigkeit des Sports und das Zusammenwirken aller produktiven Kräfte geht. Daher wünschen wir ihm seitens der ASKÖ alles Gute, er kann sich auf unsere volle Unterstützung verlassen."

In diesem Zusammenhang bedankt sich Hermann Krist auch beim scheidenden Präsidenten: "Herbert Kocher hat vor 3 Jahren die BSO in einer schon damals schwierigen Phase übernommen und auch alles dafür getan, den Verbandssport zusammen zu halten. Wir bedanken uns sehr für den großen persönlichen Einsatz, den er stets gezeigt hat."

Rückfragen & Kontakt:

Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in Österreich
Mag. Karin Windisch
01/8693245-10
presse@askoe.at
www.askoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASK0001