NTT DATA führte IT-Upgrade für die ÖBB durch

Bundesbahnen erreichen Performancesteigerung von 50 Prozent

Wien (OTS) - Die ÖBB sind weltweit eines der größten Unternehmen, die bereits Ende 2015 auf die neue Version der BMC Remedy ITSM Suite umgestiegen sind. Aufgrund der Größe des Systems sowie der spezifischen Anforderungen war die Implementierung des neuen Systems eine große Herausforderung. Dieser hat sich der führende IT-Service-Anbieter NTT DATA angenommen. Ein Jahr später zieht ÖBB Resümee: Das Upgrade hat eine Performancesteigerung von 50 Prozent mit sich gebracht. Darüber hinaus hat man Zusatzmodule entwickelt, die einzelne Prozesse optimieren und so die Digitalisierung und Automatisierung der ÖBB weiter vorangetrieben haben.

Mit der Digitalisierung Schritt zu halten, stellt Unternehmen weltweit vor große Herausforderungen. Die ÖBB können in diesem Punkt voll auf die Kompetenz und die Erfahrung von NTT DATA vertrauen: Der IT-Spezialist führte das Upgrade von Version 7.6.04 auf Version 9 Ende 2015 durch und stellt sämtliche Anbindungen zu integrierten Drittsystemen her. „Mit dem Upgrade haben wir die Weichen in Richtung digitalisiertes Service-Management innerhalb der ÖBB gestellt“, ist Robert Thumfarth, Leiter Development, erfreut über den System-Relaunch des Unternehmens. Der Umstieg auf die neue Plattform bringt den ÖBB eine Performancesteigerung von 50 Prozent, die Prozesse laufen effizienter ab und Fehler werden zunehmend minimiert.

Weitere Informationen dazu: http://goo.gl/nVoa1q

Rückfragen & Kontakt:

Melzer PR Group
Stubenbastei 12, 1010 Wien
Tel: +43 1 526 89 08 0
office@melzer-pr.com
www.melzer-pr.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RMP0001