ORF III am Montag: „Nestroy 2016“-Programmabend mit u. a. Red Carpet und Übertragung der Preisverleihung aus dem Ronacher

Wien (OTS) - Zum 17. Mal werden am Montag, dem 7. November 2016, die bedeutendsten Theaterpreise des Landes, die Nestroy-Preise, an herausragende Bühnenproduktionen sowie Künstlerinnen und Künstler der vergangenen Saison im Rahmen einer Gala verliehen. ORF III gibt dem Theaterfest wieder eine große Bühne und überträgt den glanzvollen Galaabend aus dem Wiener Ronacher live-zeitversetzt im Rahmen eines TV-Programmschwerpunkts ab 19.50 Uhr und bietet einen Einblick in das Theatergeschehen der vergangenen Saison.

Programmabend zum „Nestroy 2016“: „Kultur Heute“ (19.50 Uhr), „Red Carpet“ (20.15 Uhr), „Die Preisverleihung“ (20.50 Uhr), „Lumpazivagabundus“ (22.55 Uhr); ORF 2: „Die Gala“ (23.15 Uhr)

Zum Auftakt meldet sich Ani Gülgün-Mayr aus dem „Kultur Heute“-Studio (19.50 Uhr). Die Sendung widmet sich schwerpunktmäßig dem „Nestroy 2016“.
ORF-III-Moderator Peter Fässlacher trifft danach am „Red Carpet“ (20.15 Uhr) nominierte Künstlerinnen und Künstler sowie Theaterschaffende, u. a. Sona MacDonald, Florian Teichtmeister und Stefanie Reinsperger sowie Bundesminister Thomas Drozda und die beiden Moderatoren des Galaabends, Steffi Krautz und Markus Meyer. Um 20.50 Uhr steht dann live-zeitversetzt „Nestroy 2016 – Die Preisverleihung“ auf dem Programm: Aufregende Inszenierungen, große schauspielerische Leistungen, spektakuläre Bühnenbilder der vergangenen Theatersaison – all das wird vor den Vorhang des Wiener Ronacher geholt. Für das Konzept sind in diesem Jahr die Vereinigten Bühnen Wien verantwortlich, das Buch liefert Journalist und Theaterliebhaber Hans Rauscher. Während die Nominierten der Kategorien „Bester Schauspieler“, „Beste Schauspielerin“, „Beste Nebenrolle“, „Beste Regie“, „Bester Nachwuchs“, „Beste Off-Produktion“, „Beste deutschsprachige Aufführung“, und „Beste Bundesländer-Aufführung“ noch gespannt auf die Verleihung warten, sind drei Jury-Preisträger bereits offiziell bekannt: Den Nestroy für sein Lebenswerk erhält Regisseur Frank Castorf. Harald B. Thor wird mit dem Nestroy für die beste Ausstattung für „Wassa Schelesnowa“ von Maxim Gorki im Wiener Burgtheater ausgezeichnet. Der Autoren-Nestroy geht an Yael Ronen für „Lost and Found“. Zusätzlich zur Juryauswahl wird auch heuer wieder der „Nestroy-ORF III Publikumspreis“ (präsentiert von den Österreichischen Lotterien) vergeben. Das Fernsehpublikum hatte bis 4. November die Gelegenheit, unter folgenden zwölf nominierten Schauspielgrößen den Bühnenliebling zu küren: Sandra Cervik, Michael Dangl, Gerti Drassl, Günter Franzmeier, Nikolaus Habjan, Petra Morzé, Markus Meyer, Joachim Meyerhoff, Caroline Peters, Stefanie Reinsperger, Erwin Steinhauer und Birgit Stöger.
Zum Ausklang des Programmabends zeigt ORF III Johann Nestroys prominent besetzten „Lumpazivagabundus“ aus dem Wiener Burgtheater als Koproduktion mit den Salzburger Festspielen 2013 mit Nicholas Ofczarek, Florian Teichtmeister, Michael Maertens, Max Mayer und Mavie Hörbiger, inszeniert von Matthias Hartmann.

Die Höhepunkte des Abends zeigt ORF 2 in der Zusammenfassung „Nestroy 2016 – Die Gala“ am selben Abend im Rahmen des „Kulturmontag“ um 23.15 Uhr.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001