Sobotka übergibt neue Busse an Polizei

Innenminister Wolfgang Sobotka übergab Polizei-Omnibusse für Einsatz in den Bundesländern – Gesamtauftragswert knapp zwei Millionen Euro

Wien (OTS) - Acht neue Polizei-Omnibusse zu je 50 Sitzen übergab Innenminister Mag. Wolfgang Sobotka am 4. November 2016 in Leopoldsdorf. Diese sind für den Polizeieinsatz im Burgenland, in Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Wien bestimmt.

Die neuen Fahrzeuge sollen für den Transport von Einsatzkräften bei Evakuierungen, Demonstrationen und zum Transport von Polizeischülern bei Aus- und Weiterbildungen eingesetzt werden. „Die österreichische Polizei genießt hohes Ansehen in der Bevölkerung und leistet hervorragende Arbeit. Als Innenminister ist es für mich daher selbstverständlich, dass hochwertige Polizeifahrzeuge und erstklassige Ausrüstung für die Polizistinnen und Polizisten zur Verfügung stehen“, so Sobotka. Vor allem beim Transport größerer Mannschaften und bei Großveranstaltungen hat sich in den vergangenen Jahren die Notwendigkeit von Bussen gezeigt. Auch im Zuge der Flüchtlingskrise kamen solche immer wieder zum Einsatz.

Hintergrund und Fuhrpark-Management des BMI

Die neu angeschafften Omnibusse MAN Lions Regio R12 haben eine Motorleistung von jeweils 400 PS. Der Stückpreis liegt bei 250.000 Euro, der Gesamtauftragswert bei etwas mehr als zwei Millionen Euro. Die Landespolizeidirektionen Kärnten, Salzburg, Steiermark, Vorarlberg und Wien verfügen derzeit über je einen Polizei-Omnibus, die Landespolizeidirektionen Niederösterreich und Tirol jeweils über zwei Stück.

Während die nun übergebenen Omnibusse angeschafft wurden, verfolgt das Bundesministerium für Inneres seit Dezember 2005 ein Leasing-Modell, welches zu den modernsten Fuhrpark-Management-Systemen Europas zählt. Gegenwertig sind 4.800 Fahrzeuge geleast, wobei die durchschnittliche Nutzungsdauer bei 38 Monaten liegt. Der Fuhrpark des BMI umfasst 5.591 Fahrzeuge.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Mag. Andreas Großschartner
Pressesprecher des Bundesministers
+43-(0)1-53126-2027
andreas.grossschartner@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0001