Freiheitliche Wirtschaft Salzburg (FWS) – Pewny als Landesobmann wiedergewählt

Leitantrag „Zukunft neu denken“ einstimmig angenommen!

Wien (OTS) - Bei der ordentlichen Generalversammlung der „Freiheitlichen Wirtschaft-Salzburg (FWS)“ am 4. November 2016 in Kaltenhausen wurde der Fahrschulunternehmer Ing. Christian Pewny aus St. Johann im Pongau in geheimer Wahl einstimmig als Landesobmann wiedergewählt.

Zuvor hatte Pewny in seiner Rede die Notwendigkeit einer starken freiheitlichen Wirtschaftsvertretung für Salzburg hervorgehoben. Die Wirtschaft ist in den letzten Jahren schwerstens belastet worden. Die große Koalition hat es fertiggebracht, die Selbstständigen noch mehr mit Bürokratie, unnötigen Auflagen und Bestimmungen zu überschütten. Die Folgen sind nicht von der Hand zu weisen. Österreich fällt seit 2005 bei den realen Wachstumsraten pro Kopf gegenüber Deutschland zurück. Seit zwei Jahren hinkt man auch im EU-Vergleich hinterher. Der Standort Österreich verliert bereits seit 2007 an Wettbewerbsfähigkeit. Die Arbeitslosigkeit befindet sich auf einem Rekordhoch.

In einem Leitantrag wurden die freiheitlichen Forderungen nach einem radikalen Abbau von Bürokratie, einer Ankurbelung von Investitionen, Senkung der Lohnnebenkosten, flexiblere Arbeitszeiten, einer Stärkung der Regionen und einer allumfassenden Sozialversicherungsreform manifestiert und einstimmig beschlossen.

„Es braucht einen politischen Umbruch, damit man Projekte, die auf die lange Bank geschoben worden sind, endlich angegangen werden. Eine gute Wirtschaftspolitik sehe anders aus, sie müsse in erster Linie für gerechte Steuern, fairen Wettbewerb und die Sicherung unseres Wirtschaftsstandortes sorgen“, betonte Pewny abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliche Wirtschaft Salzburg
Ernst Lengauer - 0664/1924060
salzburg@freiheitliche-wirtschaft.at
www.freiheitliche-wirtschaf.at/sbg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFW0001