Grant Thornton feiert Erweiterung in Wien

Neuer Service-Bereich Unternehmensberatung

Wien (OTS) - Mehr als hundert Gäste folgten am Donnerstag, 3. November 2016 der Einladung von Grant Thornton zu einem feierlichen Event im Erste Campus in Wien. Anlass war die Erweiterung der Leistungen mit Schwerpunkt Unternehmensberatung.

Walter Platzer, Managing Partner der Grant Thornton in Österreich, begrüßte die Gäste: „Als großes Prüfungs- und Steuerberatungsunternehmen konnten wir die Lücke im Bereich Advisory schließen. Diese Erweiterung gibt unserer Gruppe eine neue Dimension.“ Es sei gelungen, ein erfahrenes, kompetentes Team für den neuen Standort in Linz zu finden. „Der Erfolg der ersten Monate beweist, dass wir uns damit auf dem richtigen Weg befinden“, sagte Walter Platzer. „Das ist keine rein österreichische Veranstaltung. Wir sind Teil eines internationalen Netzwerks“, so Platzer. Dies spiegelte sich auch in der Gästeliste wider: Die Risk-Advisory-Spezialisten Ludo Block und Mark Hoekstra, beide Partner bei Grant Thornton Niederlande, zollten dem österreichischen Team Respekt für diesen Erweiterungsschritt.

Ewald Kager und Georg Beham, beide Partner im Bereich Advisory am neuen Standort in Linz, betonten die Bedeutung der Faktoren Mensch und Technik in der Unternehmensberatung und damit auch die Wichtigkeit der Themen Security, Compliance und Risk. „Am Ende des Tages geht es um Sicherheit. Nämlich darum, was Sicherheit bedeutet und wie einfach Sicherheit herstellbar ist“, sagt Ewald Kager.
Als Absolvent der Militärakademie sei das Thema Sicherheit in seiner DNA angelegt, so Kager.

Ob Drohnen für die Paketzustellung oder für die Parkraumüberwachung – für die Technologien von morgen ist Grant Thornton schon heute gerüstet: „Wir sind technikaffin und können Digitalisierungspotenziale aufspüren. Mit unseren Krisenmanagern, Forensikern und Datenschutzexperten sind wir bei einem Hacker-Angriff die „Feuerwehr“. Wir können den Schaden bewerten und sind Ihr Informationssicherheitsprofi, um Hacks schon im Vorfeld zu verhindern“, erläutert Georg Beham die Kompetenzen der Grant Thornton Advisory.

In seinem spannenden wie unterhaltsamen Vortrag zeigte AUA-Pilot Capt. Hans Härting auf, wie das Wissen der Luftfahrt in Hinblick auf Sicherheit und Compliance für alle Unternehmen nutzbar gemacht werden kann. Härting stellte hierbei den Faktor Mensch in den Mittelpunkt. Rund 80 Prozent der Flugzeug-Abstürze seien in „Non-Technical-Skills“ begründet. „Der Fehler ist die Regel, nicht die Ausnahme“. Kooperation, Leadership, Kommunikation sowie Situationsbewusstsein und Belastungsmanagement seien Qualitäten, die unterrichtet werden müssen. So gelten Checklisten – speziell bei Männern mittleren Alters – zwar als „nicht cool“, tragen aber ebenso wie das Zwei-Augen-Prinzip zur Fehlervermeidung bei. Nicht zuletzt sei der erschwerende soziale Faktor zu beachten: Wird seitens der Führung oder der Team-Mitglieder auf vermeintlich dumme Fragen oder Vorschläge mit Spott reagiert, verstummen Mitarbeiter – was wieder zu einer Fehlerquelle führen kann.

Beim anschließenden geselligen Netzwerken wurde neben kulinarischen Köstlichkeiten auch viel Informatives kredenzt: Die Experten von Grant Thornton präsentierten ihr spezielles Equipment für die Computer- und Mobile-Forensic sowie moderne Methoden der Datenanalyse wie z.B. Process-Mining. Den Gästen wurden die Advisory-Themen datengetriebener Prozessanalyse, Cyber Security, Forensik und Datenschutz anschaulich erläutert: So gab Prozessanalyse-Experte Michael Huemer Einblicke, wie man Daten „sprechend macht“, um sicherzustellen, dass Prozesse tatsächlich so ablaufen, wie geplant. Experte Helmut Greunz verwies auf die Bedeutung einer zielgerichteten, auf den Unternehmenserfolg ausgerichteten IT-Strategie. IT-Forensik-Experte Roland Pucher erklärte, dass Daten von Festplatten und Handys sichtbar gemacht werden können und im Falle einer Schadsoftware oder bei Datendiebstahl durch Mitarbeiter der „Fall“ mittels „CSI-Methoden“ gelöst wird. Am Info-Stand für Cyber Security zeigte Experte Peter Kleebauer auf, worauf es in diesem Bereich ankommt: „Es geht um Informationssicherheit und Datenschutz. Im Quick-Check sehen wir uns an wo die Risiken und die ,Kronjuwelen’ im Unternehmen liegen und setzten entsprechend die Schwerpunkte.“

Damit Hacker nicht die Webcam übernehmen und User ausspionieren, erhielten alle Gäste – quasi als „Erste-Hilfe-Maßnahme“ – eine Webcam-Abdeckung als Geschenk.

Beim Event der Grant Thornton Unitreu Advisory gesehen:
Mag. Dr. Michael Pachinger, Rechtsanwalt bei Pachinger, Saxinger, Chalupsky & Partner, Thomas Merk, Mayr-Melnhof Karton AG, Jürgen Gaechter, Sales Director bei Brainloop Austria, r. Eberhard Wallentin, Kunz Schima Wallentin Rechtsanwälte GmbH, Johannes Zink, Rechtsanwalt bei Held Berdnik Astner & Partner; Martin Schwarzbartl, Chief Compliance Officer bei der ÖBB Holding AG, Thomas Danninger, Head of Security und Compliance der Erste Group IT International GmbH; uvm

Druckfähiges, honorarfreies Bildmaterial zum Gründungs-Event der Grant Thornton Unitreu Advisory steht zum Download unter folgendem Link bereit: http://www.grantthornton.at/fotos

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis:
Monika Mantler
Marketing & Communications
+43 1 26262 845
monika.mantler@at.gt.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GTU0001