„Bürgeranwalt“ am 5. November: Sorge um Patrick

Außerdem: Nachgefragt – Cannabis-Schmerztherapie

Wien (OTS) - Peter Resetarits präsentiert in der Sendung „Bürgeranwalt“ am Samstag, dem 5. November 2016, um 17.30 Uhr in ORF 2 folgende Fälle:

Sorge um Patrick

Patrick S. aus Oberösterreich ist neun Jahre alt und schwer behindert. Er soll künftig mit seinem Rollstuhl im Laderaum eines Kleinbusses zur Schule transportiert werden, befürchten seine Eltern. Diese Beförderung sei sehr gefährlich, etwa bei einem Auffahrunfall. Die Eltern fordern deshalb eine Adaptierung des Fahrzeugs, die ermöglicht, dass Patrick sicher transportiert werden kann. Aber wer zahlt das? Volksanwalt Dr. Günther Kräuter unterstützt die Forderung und fordert eine gesetzliche Regelung für ähnliche Fälle.

Nachgefragt: Cannabis-Schmerztherapie

Im Mai berichtete die Sendung „Bürgeranwalt“ über Herrn Z. aus Niederösterreich. Er leidet an starken Rückenschmerzen. Morphine und Opiate, die ihm dagegen verschrieben wurden, machten ihn arbeitsunfähig. Erst seit er Schmerzmittel auf Cannabis-Basis nimmt, geht es ihm wieder besser. Doch diese Medikamente sind teuer und wurden von der Krankenkasse nicht bezahlt. Jetzt gibt es positive Signale für Herrn Z. und andere Betroffene.

Falsches Gutachten

Nach der Operation beider Schultern wurde Gerald S. aus Kärnten bei der Reha in Niederösterreich seiner Meinung nach falsch behandelt. Er klagte das Klinikum, doch ein medizinischer Sachverständiger bestätigte, bei der Reha sei alles richtig gemacht worden. Herr S. verlor den Prozess und klagte daraufhin den Sachverständigen. Überraschenderweise bestätigten die Gerichte, dass die erstellten Gutachten falsch waren. Jetzt haftet der Sachverständige für Schadenersatz, und auch das Reha-Klinikum muss zahlen. Warum wartet Herr S. nach fast sechs Jahren noch immer auf sein Geld?

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0016