Kult von Kumpf

Zwei neue „Asoziale“ exklusiv für die DOROTHEUM Galerie

Wien (OTS) - Lange erwartet wurde das Revival der unverkennbaren Kultfigur der „Asoziale“ des Künstlers Gottfried Kumpf. Die Skulptur wird traditionell für Dorotheum Galerie geschaffen und Jahr für Jahr mit Spannung erwartet.

Die neue Auflage der berühmten Bronzefigur „der Asoziale“ wurde gestern Abend im Palais Dorotheum präsentiert. Seit 1974 schuf Gottfried Kumpf nur drei Versionen der Bronzeskulptur. Sie wurden von den Sammlern begeistert aufgenommen und sind inzwischen restlos vergriffen. Für den Künstler war die Zeit jetzt reif, sich erneut mit der berühmtesten seiner Figurenschöpfungen auseinanderzusetzen. Die Ausstellung, die neben den zwei neuen Skulpturen auch ausgewählte Ölbilder, Gouachen und Zeichnungen des Künstlers Gottfried Kumpf zeigt, kann bis 31. Dezember 2016 besucht werden.

Kultige Idole: Der „Asoziale“ erinnert an sogenannte Idole – jene kleinen Kultfiguren archaischer Bildhauer, die von der Frühzeit der Menschheit bis heute geschaffen werden. Die zwei neuen Skulpturen unterscheiden sich markant: Der 21 cm hohe „Asoziale IV“ wurde 2016 geformt und gegossen, er zeichnet sich durch harmonisch runde Formen und blitzende Highlights aus. Den Prototyp des nur 17 cm hohen „Asozialen V“ schuf der Künstler dagegen bereits vor mehr als fünfzehn Jahren. Dementsprechend rauer und kantiger mutet die ältere Schöpfung an.

Handgefertigte Unikate: Seit 2004 entwarf Gottfried Kumpf für Dorotheum Galerie über 40 verschiedene Motive, wobei jede einzelne Skulptur ein handgefertigtes Unikat darstellt. Die unverwechselbaren Werke sind nicht nur bei Sammlern begehrt, auch als stilvolle Geschenke und künstlerische Wertobjekte erfreuen sie sich großer Beliebtheit.

Gottfried Kumpf: Geboren 1930 im Land Salzburg, lebte Gottfried Kumpf lange Jahre im Burgenland, in Breitenbrunn am Neusiedler See und nun in Wien. Seine erste Bronzefigur schuf er bereits 1974 mit dem heute so bekannten Motiv und Kumpf-Idol „Der Asoziale“.

Kult von Kumpf im Palais Dorotheum

Die Ausstellung findet vom 4. November bis 31. Dezember 2016 statt.

Palais Dorotheum, 1010 Wien
Dorotheergasse 17, 2. Stock
Dorotheum Galerie

Mo – Fr, 10 – 18 Uhr, Sa 9 – 17 Uhr
Weihnachtssamstage: 9 – 18 Uhr

Datum: 4.11.2016, 10:00 - 18:00 Uhr

Ort:
Palais Dorotheum
Dorotheergasse 17, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Spread - PR, Marketing, Sales
Kristina Kirova
0043 660 86 48 118
kk@spread-vienna.com
www.spread-vienna.com
Schadekgasse 6/12a, A-1060 Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STL0001