ORF-Premiere: Oscar-Preisträger Forest Whitaker ist „Der Butler“

Zur US-Wahl 2016: Familiendrama rund ums Weiße Haus mit Starbesetzung

Wien (OTS) - 2007 erhielt er für seine Rolle als Idi Amin in „Der letzte König von Schottland“ den Oscar für die beste Hauptrolle – am Sonntag, dem 6. November 2016, ist Forest Whitaker „Der Butler“, wenn um 20.15 Uhr in ORF eins das gleichnamige, großartig besetzte Familiendrama von Regisseur Lee Daniels als ORF-Premiere zu sehen ist. Angelehnt an eine wahre Begebenheit erzählt Drehbuchautor Danny Strong darin die Geschichte des Butlers Eugene Allen, der – aufgewachsen als Sklave auf einer Baumwollplantage – von 1957 bis 1986 sieben US-Präsidenten im Weißen Haus als Butler diente. Außergewöhnlich ist die Besetzung der Nebenrollen, die ein Wiedersehen mit zahlreichen Hollywoodstars möglich macht: Als Ehefrau des Butlers ist Gelegenheitsschauspielerin Oprah Winfrey zu sehen, weiters standen Mariah Carey, Robin Williams als Dwight D. Eisenhower, Jane Fonda als Nancy Reagan, Alan Rickman als Ronald Reagan, John Cusack als Richard Nixon, Vanessa Redgrave, James Marsden, Liev Schreiber und Lenny Kravitz vor der Kamera.

Mehr zum Inhalt:

Nach dem Tod seines Vaters wird der junge Cecil Gaines vom Baumwollplantagenarbeiter zum Hausdiener befördert. Als Butler zeigt er großes Talent und nach einigen Umwegen macht er schließlich Karriere in Washington: Von 1952 bis 1986 arbeitet Cecil (Forest Whitaker) im Weißen Haus und steht im persönlichen Dienst des jeweiligen US-Präsidenten. Er erlebt sieben verschiedene Hausherren, darunter John F. Kennedy (James Marsden) und Dwight D. Eisenhower (Robin Williams), vereinzelt fragen die mächtigen weißen Chefs den schwarzen Butler sogar nach seiner Meinung. Im eigenen Haus sind dessen Ansichten jedoch weniger gefragt, denn Cecils Sohn Louis (David Oyelowo) lehnt die Diener-Tätigkeit seines Vaters prinzipiell ab. Der junge Mann engagiert sich in der Bürgerrechtsbewegung für die Belange der Afroamerikaner und schließt sich später der radikalen „Black Panther“-Bewegung an. Bei den Auseinandersetzungen zwischen Vater und Sohn steht Cecil lediglich seine alkoholkranke Frau Gloria (Oprah Winfrey) zur Seite, die versucht zu vermitteln.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007