AVISO: Zentraleuropäische Verteidigungsminister beraten über Migrationskrise

Foto-/Filmtermin und Pressekonferenz am 7. November

Wien (OTS) - Von 7.- 8. November treffen einander die Verteidigungsminister der Mitgliedsstaaten der Central European Defence Cooperation (CEDC) in Österreich sowie in Bosnien und Herzegowina. Die Tagungen finden am Montag, 7. November im burgenländischen Frauenkirchen und am Dienstag, 8. November Sarajevo (Bosnien) statt.

Neben Österreich nehmen Vertreter aus Tschechien, Kroatien, Ungarn, Slowakei, Slowenien, Polen sowie Serbien, Montenegro und Mazedonien an der Konferenz im Burgenland teil.

Ziel des CEDC-Treffens ist die Zusammenarbeit aller Mitgliedsstaaten zur Bewältigung der Migrations- und Flüchtlingskrise, um insbesondere die Staaten am Westbalkan dabei zu unterstützen. Gemeinsam werden die aktuellen Entwicklungen der Flüchtlingskrise, die sicherheitspolitischen Entwicklungen am Westbalkan sowie die Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik thematisiert.

Programm

12.00 Uhr Ankunft der Verteidigungsminister
12.30-13.10 Uhr Film und Fotomöglichkeit
15.00 Uhr Pressekonferenz mit Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil

Datum: 7.11.2016
Uhrzeit: 12.00
Ort: St. Martins Therme
Im Seewinkel 1
7132 Frauenkirchen

Eine Anmeldung unter presse@bmlvs.gv.at oder unter +43664 622 1005 ist bis
Montag, 7. November 10.00 Uhr möglich und aufgrund der Sicherheitsauflagen unbedingt erforderlich!

Zentraleuropäische Verteidigungsminister beraten über Migrationskrise

Foto-/Filmtermin und Pressekonferenz am 7. November

Programm

12.00 Uhr Ankunft der Verteidigungsminister
12.30-13.10 Uhr Film und Fotomöglichkeit
15.00 Uhr Pressekonferenz mit Verteidigungsminister Hans Peter
Doskozil

Datum: 7.11.2016, 12:00 - 16:00 Uhr

Ort:
St.Martins Therme
Im Seewinkel 1, 7132 Frauenkirchen

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
+43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001