500 Jahre Reformation: Pressekonferenz mit Schönborn und Bünker

Vollversammlung der katholischen Bischofskonferenz erstmals mit Spitzen der lutherischen, reformierten und methodistischen Kirche - Mehrere Medien-Termine bei den ab Montag in Eisenstadt tagenden Bischöfen

Wien (KAP) - Ein gemeinsames Zeichen gelebter Ökumene setzt die Österreichische Bischofskonferenz bei ihrer Herbstvollversammlung in der nächsten Woche in Eisenstadt: Erstmals findet aus Anlass des Reformationsgedenkens ein gemeinsamer Gottesdienst und ein Studientag der Bischöfe mit Spitzen der lutherischen, reformierten und methodistischen Kirche statt. "Neben dem Bedenken der geschichtlichen Entwicklung seit der Reformation und der Bilanz darüber, was in der Ökumene erreicht wurde, steht der gemeinsame Auftrag der Kirchen heute im Mittelpunkt. So soll ein Schritt auf dem Weg zur Einheit gesetzt werden", heißt es in der offiziellen Einladung zu einem ökumenischen Gottesdienst, der am Dienstagabend in Rust stattfindet.

Eröffnet wird die ökumenische Begegnung mit einer gemeinsamen Pressekonferenz von Kardinal Christoph Schönborn und dem lutherischen Bischof Michael Bünker. Sie findet am Dienstag, 8. November, um 15 Uhr, im Eisenstädter "Haus der Begegnung", Kalvarienbergplatz 11, statt.

Im Anschluss um 18 Uhr feiern die Bischöfe mit den Repräsentanten der Evangelischen Kirche A.B. und H.B sowie der Evangelisch-methodistischen Kirche einen ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Rust, Conradplatz 4. Die Gläubigen sind dazu sowie zum anschließenden Empfang im Ruster Seehof, Hauptstraße 31, eingeladen.

Die ökumenische Begegnung wird am Mittwoch mit einem gemeinsamen Studientag in Eisenstadt fortgesetzt. Dabei referieren u.a. die frühere evangelische Superintendentin Luise Müller und der katholische Theologe Jozef Niewiadomski. Der Ökumene-Teil der Bischofskonferenz endet mit einem gemeinsamen Fototermin um 12.30 Uhr im "Haus der Begegnung", Kalvarienbergplatz 11.

Weitere medienöffentliche Termine der Bischofskonferenz sind bei ihrem Anfang sowie beim Abschluss: Die Bischöfe beginnen ihre Vollversammlung bereits am Montag, 7. November, um 15 Uhr, mit einem Gebet in der Gnadenkapelle der Eisenstädter Bergkirche (Josef-Haydn-Platz 1) und einem anschließenden Fototermin für die Medien.

Am Donnerstag, 10. November, feiern die Bischöfe um 19 Uhr, eine festliche Vigil im Eisenstädter Martinsdom. Zum Abschluss ihrer Herbstvollversammlung und als Höhepunkt des Jubiläumsjahres "1.700 Jahre Hl. Martin" zelebrieren die Bischöfe am Freitag, um 9 Uhr einen Festgottesdienst im Martinsdom. Dem Pontifikalamt wird der ungarische Primas, Kardinal Peter Erdö, vorstehen.

((ende)) PWU/GUT
Copyright 2016, Kathpress (www.kathpress.at). Alle Rechte vorbehalten

Rückfragen & Kontakt:

Kathpress
Dr. Paul Wuthe
(01) 512 52 83
redaktion@kathpress.at
https://www.kathpress.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0002