Gewerbeordnung – Stronach/Lugar/Steinbichler: Leitl als Bremser zur Sicherung eigener Pfründe

WKÖ geht es um die eigene Macht, um den Einfluss auf die Regierungsarbeit und die Kammerumlage in Millionenhöhe

Wien (OTS) - „Bei der Diskussion um die Gewerbeordnung hat WKÖ-Präsident Leitl gezeigt, wo er seine Aufgabe sieht: beim Sichern der Pfründe – bei der Kammerumlage!“, kritisiert Team Stronach Klubobmann Robert Lugar. Der Wirtschaftssprecher des Team Stronach, Leo Steinbichler bezeichnet die angekündigten Änderungen der Gewerbeordnung als „Reförmchen, bei dem die Regierung wieder einmal Klientelpolitik betreibt!“

Mit seinem Auftritt in der ZiB2 habe Leitl „deutlich gemacht, dass es der Wirtschaftskammer nicht um Erleichterungen für Unternehmer und KMUs geht, sondern um die eigene Macht, um den Einfluss auf die Regierungsarbeit und die Kammerumlage in Millionenhöhe“, so Lugar. Ähnlich auch Steinbichler: „Leitl hat seinerzeit unser Land als abgesandelt bezeichnet. Und jetzt plötzlich, wenn er die Möglichkeit hätte, etwas für die Wirtschaft zu tun und die Gewerbetreibenden von der Kammer sowie unnötiger Bürokratie zu befreien, blockiert er!“

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0001